Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IAS 19 - Arbeitnehmerbeiträge zu leistungsorientierten Plänen

Hintergrund

Das Projekt ist aus Einreichungen beim IFRS Interpretations Committee entstanden, bei denen um Klarstellung von Paragraf 93 von IAS 19 Leistungen an Arbeitnehmer gebeten wurde. Der Paragraf bezieht sich auf die Bilanzierung von Beiträgen von Arbeitnehmern, die in der Ausgestaltung eines leistungsorientierten Plans spezifiziert werden. Die Einreichenden hatten insbesondere Leitlinien zur Bilanzierung der Arbeitnehmerbeiträge in Relation zur Arbeitszeit gebeten. Die Frage war, ob die Arbeitnehmerbeiträge eine Reduzierung des Aufwands für das Unternehmen aus kurzfristig fälligen Leistungen (beispielsweise des Gehalts) oder des Aufwands in Bezug auf die Leistungen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses darstellen. Die Bilanzierungen entsprechend der jeweiligen Sichtweisen führt zu abweichenden Mustern bei der Erfassung der Kosten durch das Unternehmen.

Das Interpretations Committee hatte diesen Sachverhalt erörtert und war zu dem Schluss gekommen, dass die Formulierung in IAS 19.93 nahezulegen scheint, dass alle arbeitszeitbezogenen Beiträge den Dienstleistungsperioden als negativer Ertrag im Einklang mit IAS 19.93 zugerechnet werden sollen. Das Interpretations Committee hielt jedoch auch fest, dass Beiträge, die allein der Leistung des Arbeitsnehmers in der Periode verknüpft sind, in der sie erbracht werden, (beispielsweise wenn die Beiträge sich als ein fester prozentualer Anteil des Gehalts über die Gesamtarbeitszeit hinweg errechnen), auch als eine Reduzierung der Kosten der kurzfristig fälligen Leistungen an Arbeitnehmer angesehen werden können. Es wurde festgehalten, dass die Formulierungen in IAS 19.93 in dieser Hinsicht nicht eindeutig seien und deshalb im Rahmen einer Änderung mit begrenztem Umfang klargestellt werden sollten.


 

Derzeitiger Status des Projekts

Dieses Projekt wurde bei der IASB-Sitzung im Februar 2013 auf die Agenda genommen. Der IASB hat den Entwurf ED/2013/4 Leistungsorientierte Pläne: Arbeitnehmerbeiträge (Vorgeschlagene Änderungen an IAS 19) am 25. März 2013 herausgegeben. Stellungnahmen werden bis zum 25. Juli 2013 erbeten. Am 21. November 2013 erschien die endgültige Fassung.

 

Projektmeilensteine

DatumEntwicklungAnmerkungen
Februar 2013 Projekt mit begrenztem Umfang in das Arbeitsprogramm des IASB aufgenommen Projekt auf Empfehlung des Interpretations Committee aufgenommen
25. März 2013 Entwurf ED/2013/4 Leistungsorientierte Pläne: Arbeitnehmerbeiträge (Vorgeschlagene Änderungen an IAS 19) herausgegeben
Ende der Kommentierungsfrist: 25. Juli 2013
21. November 2013 Finale Fassung Leistungsorientierte Pläne: Arbeitnehmerbeiträge (Änderungen an IAS 19) herausgegeben Zeitpunkt des Inkrafttretens: 1. Juli 2014

 

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.