Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IAS 39 – Cash Flow Hedge Accounting bei erwarteten konzerninternen Geschäften

Hintergrund

In diesem Projekt wollte der IASB IAS 39 Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung ändern, um die die Behandlung einer Fremdwährungsabsicherung einer hochwahrscheinlichen, erwarteten externen Transaktion in der funktionalen Währung eines Tochterunternehmens, das die Transaktion eingeht, mittels Cash Flow Hedging im Konzernabschluss zu klären.

 

Aktueller Status des Projekts

Dieses Projekt ist abgeschlossen. Der IASB gab Cash Flow Hedge Accounting bei erwarteten konzerninternen Geschäften (Änderungen an IAS 39) am 14. April 2005 heraus.

 

Projektmeilensteine

DatumEntwicklungAnmerkungen
8. Juli 2004 Standardentwurf Cash Flow Hedge Accounting bei erwarteten konzerninternen Geschäften veröffentlicht Ende der Stellungnahmefrist 8. Oktober 2004
14. April 2005 Cash Flow Hedge Accounting bei erwarteten konzerninternen Geschäften (Änderungen an IAS 39) herausgegeben Tritt für Geschäftsjahre in Kraft, die am oder nach dem 1. Januar 2006 beginnen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.