Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Projekte mit begrenztem Umfang

Titel Beschreibung
Änderungen an IFRS 17 'Versicherungsverträge' Seit der Veröffentlichung von IFRS 17 im Mai 2017 überwacht der Board die Umsetzung und hat dabei Bedenken und Umsetzungsprobleme zur Kenntnis genommen. Der Board hatte bereits angekündigt, dass er prüfen wird, ob zusätzliche Maßnahmen erforderlich sind, um die während der Umsetzung auftretenden Probleme zu lösen. Ein Entwurf vorgeschlagener Änderungen wurde am 26. Juni 2019 mit einer Stellungnahmefrist 25. September 2019 veröffentlicht.
Angabeninitiative — Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden Dieses Projekt ist Teil der umfassenden Angabeninitiative des IASB und soll den Adressatengruppen helfen, die Angaben zu den Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden für die primären Adressaten von Abschlüssen zu verbessern. Ein Entwurf vorgeschlagener Änderungen wurde am 1. August 2019 mit einer Kommentierungsfrist 29. November 2019 veröffentlicht.
IAS 1 – Angaben zur Annahme der Unternehmensfortführung Ein Projekt mit begrenztem Umfang, in dessen Rahmen die Angabevorschriften in Bezug auf die Annahme der Unternehmensfortführung in IAS 1 'Darstellung des Abschlusses' klargestellt werden sollen.
IAS 1 — Klassifizierung von Schulden Im Rahmen dieses Projekts soll ein allgemeingültigerer Ansatz für die Klassifizierung von Schulden nach IAS 1 'Darstellung des Abschlusses', der auf den vertraglichen Vereinbarungen aufbaut, die zum Berichtsstichtag vorliegen. Im April 2016 stoppte der Board die Arbeit an diesem Projekt an, während er die Überarbeitung der Definitionen von Vermögenswerten und Schulden in seinem Rahmenkonzept für die Finanzberichterstattung abschloss. Bei seiner Septembersitzung 2018 hat der IASB das Projekt reaktiviert und entschieden, dass der nächste Projektschritt die Veröffentlichung von endgültigen Änderungen sein soll.
IAS 8 — Änderungen von Bilanzierungs- oder Bewertungsmethoden Dieses Projekt gilt der freiwilligen Änderung von Bilanzierungs- oder Bewertungsmethoden. Insbesondere geht es um Änderungen, die aufgrund von Agendaentscheidungen erfolgen, die vom IFRS Interpretations Committee veröffentlicht werden. Ein Entwurf wurde am 27. März 2018 veröffentlicht. Ende der Stellungnahmefrist ist am 27. Juli 2018.
IAS 12 — Latente Steuern, die sich auf Vermögenswerte und Schulden beziehen, die aus einer einzigen Transaktion entstehen Das IFRS Interpretations Committee erhielt eine Einreichung zu IAS 12 im Hinblick auf die Bilanzierung latenter Steuern im Zusammenhang mit Leasingverträgen und Stilllegungsverpflichtungen und kam zu dem Schluss, dass die Angelegenheit relevant und weit verbreitet ist, da verschiedene Arten von Verträgen und Tatsachenmuster betroffen sind. Der IASB nahm sich des Themas an und veröffentlichte am 17. Juli 2019 einen entsprechenden Entwurf mit Änderungsvorschlägen mit einer Kommentierungsfrist bis zum 14. November 2019.
IAS 16 — Einnahmen vor der beabsichtigten Nutzung Im Rahmen dieses Projekts wird die Bilanzierung von jeglichen Einnahmen geprüft, die aus der Veräußerung von Artikeln entstehen, die produziert werden, während eine Sachanlage an den Ort und in den Zustand gebracht wird, die notwendig sind, um diese in der von der Unternehmensführung beabsichtigen Weise zu nutzen. Ein Entwurf ED/2017/4 'Sachanlagen — Einnahmen vor der beabsichtigten Nutzung (Vorgeschlagene Änderungen an IAS 16)' wurde am 20. Juni 2017 mit einer Stellungnahmefrist bis zum 19. Oktober 2017 veröffentlicht. Der nächste Schritt im Projekt sollen jetzt endgültige Änderungen sein; ein Zeitpunkt wurde allerdings noch nicht genannt.
IAS 19/IFRIC 14 — Neubewertung bei einer Planänderung, -erfüllung oder -kürzung / Verfügbarkeit der Erstattung eines Überschusses eines leistungsorientierten Plans Ein eng umrissenes Projekt zur Klarstellung (a) der Berechnung des laufenden Dienstzeitaufwands und der Nettozinsen, wenn ein Unternehmen bei Eintreten einer Planänderung, -erfüllung oder -kürzung eine Neubewertung der Nettoschuld (des Nettovermögenswerts) aus einem leistungsorientierten Plan vornimmt, und (b) der Frage, ob die Macht eines Treuhänders, Leistungen aufzustocken oder einen Plan abzuwickeln, das unbedingte Recht eines Arbeitnehmers auf eine Erstattung beeinflusst und daher, im Einklang mit IFRIC 14, den Ansatz eines Vermögenswerts beschränkt. Ein Entwurf wurde am 18. Juni 2015 herausgegeben. Endgültige Änderungen an IAS 19 in Bezug auf (a) wurden am 8. Februar 2018 herausgegeben. Änderungen in Bezug auf (b) stehen noch aus.
IAS 37 — Belastende Verträge Dieses Projekt gilt der Frage, welche Kosten ein Unternehmen zu berücksichtigen hat, wenn es beurteilt, ob ein Vertrag verlustbringend sein wird. Ein Entwurf mit einer Stellungnahmefrist bis zum 15. April 2019 wurde am 13. Dezember 2018 veröffentlicht.
IBOR-Reform und die Auswirkungen auf die Finanzberichterstattung — Phase 2 IBOR sind Zinssätze wie LIBOR, EURIBOR und TIBOR, die die Kosten für die Beschaffung unbesicherter Finanzierungen, in einer bestimmten Kombination aus Währung und Laufzeit und in einem bestimmten Interbankenmarkt für langfristige Kredite darstellen. Die jüngsten Marktentwicklungen haben die langfristige Tragfähigkeit dieser Benchmarks in Frage gestellt. Das Projekt ist in zwei Phasen unterteilt: Phase 2 befasst sich mit Fragen des eigentlichen Ersetzens (Fragen, die die Finanzberichterstattung betreffen könnten, wenn ein bestehender Zinssatz-Benchmark ersetzt wird).
IFRS 3 — Aktualisierung eines Verweises auf das Rahmenkonzept Im März 2018 veröffentlichte der IASB das Rahmenkonzept 2018, und die meisten Verweise in den IFRS auf die verschiedenen Versionen des Rahmenkonzepts wurden zu dem Zeitpunkt ebenfalls auf das Rahmenkonzept 2018 aktualisiert. Allerdings wurde Textziffer 11 in IFRS 3 'Unternehmenszusammenschlüsse', die immer noch auf das Rahmenkonzept 1989 verweist, nicht aktualisiert, da dies zu Konflikten für Unternehmen hätte führen können, die IFRS 3 anwenden. Der Zweck dieses Projekts liegt darin, Möglichkeiten zu eruieren, wie der Verweis aktualisiert werden kann, ohne dass die identifizierten Konflikte auftreten. Ein Entwurf vorgeschlagener Änderungen wurde am 30. Mai 2019 mit einer Stellungnahmefrist 27. September 2019 veröffentlicht.
Jährliche Verbesserungen an den IFRS – Zyklus 2018-2020 Das IASB-Projekt der jährlichen Verbesserungen (Annual Improvements Project, AIP) stellt einen schlanken Prozess für die effiziente Behandlung einer Reihe von kleinen Änderungen an den IFRS dar. Die im Zyklus 2018-2020 adressierten Standards sind IFRS 1 'Erstmalige Anwendung der International Financial Reporting Standards', IFRS 9 'Finanzinstrumente', die erläuternden Beispiele zu IFRS 16 'Leasingverhältnisse' und IAS 41 'Landwirtschaft'. Ein Entwurf vorgeschlagener Änderungen wurden am 21. Mai 2019 mit einer Kommentierungsfrist 20. August 2019 herausgegeben.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.