Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Forschungsprojekte

Titel Beschreibung
Angabeninitiative - Überprüfung bestehender Angabevorschriften Dieses Projekt ist Teil der umfassenden Angabeninitiative des IASB. In seinem Rahmen sollen die derzeit bestehenden Angabenvorschriften in den International Financial Reporting Standards überprüft werden. Als erster Schritt wurden als Anhang zum Diskussionspapier zu Angabeprinzipien zwei Beispiele aufgenommen, wie bestehende Standards mit den im Diskussionspapier beschriebenen Angabeprinzipien überarbeitet werden können.
Bilanzierung nach der Equity-Methode Ein Forschungsprojekt, das auf eine grundlegende Beurteilung der Bilanzierung nach der Equity-Methode im Hinblick auf die Nützlichkeit für Investoren und die Schwierigkeiten für die Ersteller abzielt; im Dezember 2012 als Reaktion auf die Ergebnisse der Agendakonsultation 2011 vom IASB offiziell in sein Arbeitsprogramm als Forschungsprojekt aufgenommen. Erste Erörterungen sollen im vierten Quartal 2014 und ersten Quartal 2015 stattfinden.
Ertragsteuern – Umfassendes Projekt Ursprünglich ein Konvergenzprojekt von IASB und FASB zur Beseitigung von Unterschieden zwischen IFRS und US-GAAP in Bezug auf die Bilanzierung von Ertragsteuern. Inzwischen ein vom IASB allein betriebenes Forschungsprojekt. Erste Arbeiten an dem Projekt sollen gegebenenfalls erst nach der Agendakonsultation 2015 aufgenommen werden.
Finanzinstrumente mit Eigenschaften von Eigenkapital (Abgrenzung von Eigen- und Fremdkapital) Ein ursprünglich von IASB und FASB gemeinsam betriebenes Projekt, in dem es um die Abgrenzung von Eigen- und Fremdkapital ging; im Dezember 2012 als Reaktion auf die Ergebnisse der Agendakonsultation 2011 vom IASB offiziell in sein Arbeitsprogramm als Forschungsprojekt wieder aufgenommen. Am 28. Juni 2018 wurde ein Diskussionspapier DP/2018/1 'Finanzinstrumente mit Eigenschaften von Eigenkapital' veröffentlicht. Ende der Stellungnahmefrist ist der 7. Januar 2019.
Geschäftsvorfälle unter gemeinsamer Kontrolle (Common Control Transactions) Ein Projekt zur Behandlung der Bilanzierung von Geschäftsvorfällen zwischen Unternehmen, die letztendlich durch dieselbe(n) Partei(en) beherrscht werden (sogenannte 'Geschäftsvorfälle unter gemeinsamer Kontrolle'); das Projekt wurde im Dezember 2012 als Ergebnis der Agendakonsultation 2011 reaktiviert. Die Erörterungen sollen im ersten Halbjahr 2015 stattfinden. Ein Diskussionspapier wird in der zweiten Jahreshälfte 2018 erwartet.
Immaterielle Vermögenswerte Dieses Forschungsprojekt zielt darauf ab, einzuschätzen, ob es möglich ist, einen Satz vor Rechnungslegungsvorschriften für investigative, exploratorische und erschließungsbezogene Aktivitäten für eine Bandbreite von Geschäftsvorfällen in diesem Bereich zu entwickeln. Dieses Projekt wurde im Dezember 2012 vom IASB als Reaktion auf die Ergebnisse der Agendakonsultation 2011 erneut auf die Forschungsagenda genommen.
Leistungen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses – umfassendes Projekt Ursprünglich ein langfristigeres und gemeinsam von IASB und FASB angegangenes, umfassendes Projekt zur Erwägung eines gemeinsamen Standards zu Leistungsversprechen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Jetzt ein Forschungsprojekt, das vom IASB allein betrieben wird. Erste Erörterungen sollen im ersten Quartal 2015 stattfinden.
Mechanismen für die Schadstoffbepreisung (vormals Emissionshandelsprogramme) Ein Projekt, das einer Bandbreite von Programmen gewidmet ist, in deren Rahmen Verschmutzungsrechte eingesetzt werden, um den Schadstoffausstoß zu regeln. Im Dezember 2012 wurde dieses Projekt als Reaktion auf die Ergebnisse der Agendakonsultation 2011 vom IASB offiziell als Forschungsprojekt reaktiviert.
Nicht finanzielle Schulden Ursprünglich ein Projekt zur Änderung der Vorschriften in IAS 37 zwecks Klarstellung der Bilanzierungsvorschriften für Schulden, bei denen Zeitpunkt oder Höhe ungewiss sind; als Reaktion auf die Ergebnisse der Agendakonsultation 2011 als Forschungsprojekt reaktiviert
Rechnungslegung in Ländern mit ausgeprägter Hochinflation Der IASB nahm dieses Projekt im Dezember 2012 als Reaktion auf die Ergebnisse der Agendakonsultation 2011 offiziell in sein Arbeitsprogramm auf. Der IASB hat die Beurteilungsphase dieses Projekts abgeschlossen und beabsichtigt derzeit nicht, weitere Arbeiten durchzuführen. Er hat vor - vorbehaltlich der Rückmeldungen aus der nächsten Agendakonsultation - dieses Projekt aus seinem Forschungsprogramm zu nehmen.
Rohstoffindustrien – Umfassendes Projekt Ein langfristig angelegtes Projekt, das darauf abzielt, die besonderen Bilanzierungssachverhalte zu adressieren, die sich aus der Exploration und dem Abbau von Mineralien, Öl und Gas ergeben. Das Projekt wurde nach Veröffentlichung eines Diskussionspapiers 2012 zunächst nicht fortgeführt, dann aber im September 2019 reaktiviert.
Umrechnung von Fremdwährungen Ein Forschungsprojekt, in dessen Rahmen Sachverhalte im Zusammenhang mit Fremdwährungsumrechnung erörtert werden sollte. Der IASB hat die Beurteilungsphase dieses Projekts abgeschlossen und beabsichtigt derzeit nicht, weitere Arbeiten durchzuführen. Er hat vor - vorbehaltlich der Rückmeldungen aus der nächsten Agendakonsultation - dieses Projekt aus seinem Forschungsprogramm zu nehmen.
XBRL — eXtensible Business Reporting Language XBRL (eXtensible Business Reporting Language) ist eine XML-basierte Computersprache, die speziell für die Automatisierung von Anforderungen an Wirtschaftsinformationen entwickelt wurde, wie z.B. die Aufstellung, das Teilen und die Analyse von Geschäftsberichten, Abschlussbestandteilen und Prüfungsanhängen.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.