Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

iGAAP Alert - Der Arbeitsentwurf zur Sicherungsbilanzierung: Risikomanagement besser widergespiegelt

Published on: 14.09.2012

In dieser Publikation unserer britischen Kollegen werden die wichtigsten Sachverhalte der Leitlinien im Arbeitsentwurf zur Sicherungsbilanzierung für verschiedene Branchen mit Sicherungsbilanzierungsaktivitäten aufgezeigt.

Überblick:

  • Der IASB hat einen Arbeitsentwurf der neuen Leitlinien zur Sicherungsbilanzierung herausgegeben, die in IFRS 9 aufgenommen werden sollen. Der Arbeitsentwurf folgt einem Entwurf aus dem Dezember 2010; die Leitlinien sollen vermutlich Anfang des nächsten Jahres finalisiert werden.
  • Der Arbeitsentwurf umfasst Änderungen an den Vorschriften für die Sicherungsbilanzierung, die als Ergebnis von Bedenken im Hinblick auf IAS 39 vorgenommen wurde, dessen Vorschriften oft als zu strikt und nicht in der Lage, Risikiomanagementstrategien widerzuspieeln, angesehen wurden.
  • Die drei Arten von Sicherungsbilanzierung beleiben bestehen, allerdings gab es bedeutende Änderungen bei den  Transaktionen, die für die Sicherungsbilanzierung in Frage kommen; insbesondere wurde der Kreis von Risiken erweitert, die für eine Sicherungsbilanzierung nicht finanzieller Posten in Frage kommen.
  • Änderungen bei der Art und Weise, wie Termingeschäfte und derivative Optionen in einer Sicherungsbilanzierung bilanziert werden, führen zu weniger Volatilität im Vergleich mit IAS 39, was sie für einige Unternehmen attraktiver machen wird.
  • Außerdem wurde der Effektivitätstest überarbeitet und mit dem Prinzip einer "wirtschaftlichen Beziehung" ersetzt. Eine rückwirkende Einschätzung der Sicherungseffektivität ist nicht länger erforderlich.
  • Die Flexibilität der neuen Bilanzierungsvorschriften wird durch verbesserte Angaben über das Risikomanagement eines Unternehmens ausgeglichen.
  • Die dem Arbeitsentwurf beigefügte Grundlage für Schlussfolgerungen ist umfangreich, da sie ausführliche Erläuterungen der Unterschiede zwischen den neuen Leitlinien und IAS 39 enthält.

Die englischsprachige Publikation können Sie sich über untenstehende Verknüpfung herunterladen.

Download

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.