Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IFRS-Musterkonzernabschluss 2012 in deutscher Sprache

Published on: 11.12.2012

Der Musterkonzernabschluss der International GAAP Holding Limited für das am 31.12.2012 endende Geschäftsjahr wurde konzipiert, um die Darstellungs- und Angabevorschriften nach den International Financial Reporting Standards (IFRS), wie sie in der Europäischen Union anzuwenden sind, zu veranschaulichen. Er enthält auch zusätzliche, als „Best Practice“ geltende Angaben, insbesondere, wenn diese konkret in den erläuternden Beispielen eines Standards enthalten sind. Die International GAAP Holding Limited ist kein IFRS-Erstanwender.

Im Musterkonzernabschluss 2012 sind die Auswirkungen aus der Anwendung verschiedener neuer oder überarbeiteter Standards und Interpretationen dargestellt. Der Musterkonzernabschluss enthält grundsätzlich keine Auswirkungen aus der Anwendung von neuen oder geänderten Standards oder Interpretationen, die am 1. Januar 2012 noch nicht verpflichtend anzuwenden waren (z.B. IFRS 9 Finanzinstrumente sowie fünf Standards zu Konsolidierung, gemeinsamen Vereinbarungen und assoziierten Unternehmen). Hingegen wurden die folgenden, IAS 1 betreffenden Änderungen berücksichtigt, obwohl sie erst nach dem 1. Januar 2012 verpflichtend anzuwenden sind:

  • Änderungen an IAS 1 Darstellung von Bestandteilen des sonstigen Ergebnisses (anzuwenden ab 1. Juli 2012) und
  • Änderungen an IAS 1 Darstellung des Abschlusses als Teil der jährlichen Verbesserungen an den IFRS - Zyklus 2009-2011, welche die Vorschriften zur Offenlegung einer dritten Bilanz auf den Beginn der frühesten Vergleichsperiode und zugehöriger Anhangangaben konkretisieren (anzuwenden ab 1. Januar 2013).

Der Musterkonzernabschluss wird ohne Berücksichtigung nationaler Gesetze oder sonstiger Vorschriften dargestellt. Im Rahmen der Erstellung eines IFRS-Konzernabschlusses muss sichergestellt werden, dass die nach IFRS gewählten Optionen nicht mit diesen nationalen Vorschriften kollidieren (z.B. ist in bestimmten Rechtskreisen die Neubewertung von Vermögenswerten nicht zulässig – der Musterkonzernabschluss stellt jedoch die Ausweis- und Angabevorschriften der nach IAS 16 Sachanlagen zulässigen Neubewertungsmethode dar). Außerdem können nationale Gesetze und Börsenvorschriften über den Pflichtumfang der IFRS hinausgehende Angaben verlangen (z.B. in Zusammenhang mit den Bezügen der Mitglieder der Geschäftsführung). In diesen Fällen muss der Musterkonzernabschluss zur Erfüllung dieser zusätzlichen nationalen Vorschriften gegebenenfalls angepasst werden.

Der Musterkonzernabschluss enthält keinen separaten Abschluss für das Mutterunternehmen, welcher möglicherweise durch nationales Recht gefordert wird oder freiwillig aufgestellt werden kann. Falls ein Unternehmen einen separaten Abschluss in Übereinstimmung mit IFRS aufstellt, sind die Vorschriften in IAS 27 Konzern- und separate Einzelabschlüsse einschlägig.

Zu den vorgeschlagenen Anhangangaben finden Sie jeweils den Verweis auf die ihnen zu Grunde liegenden Vorschriften der entsprechenden Standards und Interpretationen.

Im Hinblick auf die Darstellung der Gewinn- und Verlustrechnung und des sonstigen Ergebnisses, der Eigenkapitalveränderungsrechnung und der Kapitalflussrechnung werden verschiedene nach IFRS zulässige Alternativen aufgezeigt. Bilanzersteller sollten die Alternative auswählen, die am besten auf ihre Umstände zutrifft.

Download

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.