Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Thinking allowed — Alternative Leistungskennzahlen

Published on: 16.02.2017

Alternative Leistungskenzahhlen (nicht auf Rechnungslegungsgrundsätzen basierende Finanzkennzahlen) treten bei Regulierern und Standardsetzern zunehmend in den Fokus.

Diese sehen sich einer Herausforderung gegenüber. Wenn ihre Vorschriften zu vorschreibend sind, können sie tatsächlich dazu führen, dass die Entscheidungsnützlichkeit von Abschlüssen abnimmt, obwohl sie doch eigentlichen deren Glaubwürdigkeit und Entscheidungsnützlichkeit erhöhen sollen. Es gibt gute Gründe, warum Unternehmen die rechnungslegerischen Informationen ergänzen. Der Schlüssel ist, sicherzustellen, dass alternative Kennzahlen Teil einer guten Kommunikation sind und die nach Rechnungslegungsstandards bestimmten Informationen nicht unterminieren oder unklarer machen.

In dieser Publikation werden alternative Finanzkennzahlen und die Gründe untersucht, warum Unternehmen meinen, diese berichten zu sollen. Einige der gängigen Wahrnehmungen sollen mit dieser Publikation hinterfragt werden.

Download

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.