Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Stellungnahme von Deloitte zum IASB-Diskussionspapier zu Preisregulierung

Published on: 16.01.2015

Das IFRS Global Office von Deloitte hat beim IASB eine Stellungnahme zu dessen Diskussionspapier DP/2014/2 Berichterstattung über die finanziellen Auswirkungen einer Preisregulierung eingereicht. Der Zweck des DP bestand in der Einholung von Rückmeldungen seitens der Adressaten, ob und unter welchen Bedingungen finanziellen Auswirkungen aus einer Preisregulierung in der Rechnungslegung begegnet werden sollte.

In unserer Stellungnahme begrüßen wir die Fortschritte des Boards bei der Adressierung des Themas der Preisregulierung. Wir glauben, dass es unabdingbar ist, dass das Ergebnis dieses Projekts auf die große Bandbreite von bestehenden Preisregulierungssystemen angewendet werden kann. In diesem Zusammenhang sind wir der Meinung, dass mit dem Konzept der 'definierten Preisregulierung', auf das sich der IASB in seinem Diskussionspapier vorerst stützt, viele der Merkmale eingefangen werden können, die in der Praxis existieren.

Wir stimmen zu, dass es notwendig ist, einen Schwerpunkt auf die Rechte und Verpflichtungen zu legen, die sich aus Preisregulierung ergeben, um zu eruieren, ob aus diesen wiederum Vermögenswerte und Schulden im Sinne des Rahmenkonzepts für die Finanzberichterstattung entstehen. Ein solcher Ansatz würde unserer Meinung nach dazu führen, dass Leitlinien entwickelt werden, nach denen die verschiedenen Preisregulierungssysteme nach ihrem wirtschaftlichen Gehalt unterschieden werden.

Künftig wird wichtig sein, dass der Board die Bilanzierungseinheit für Erlöse analysiert, die sich aus der Lieferung von Gütern und der Erbringung von Dienstleistungen im Rahmen von Preisregulierungsmechanismen ergeben. In dem Zusammenhang müssen auch mögliche Wechselwirkungen mit den Vorschriften in IFRS 15 Erlöse aus Verträgen mit Kunden mit bedacht werden.

Allgemein empfehlen wir, dass der nächste Schritt im Projekt darin bestehen sollte, ein Diskussionspapier zu Bilanzierungsfragen zu erstellen, bevor ein eigentlicher Standard oder Änderungen an bestehenden Standards entwickelt werden.

Sie können sich unsere englischsprachige Stellungnahme nachfolgend herunterladen.

Download

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.