Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Führen oder sich führen lassen: Zeit, die neuen wirtschaftlichen Realitäten zu nutzen

Published on: 29.01.2013

Diese Publikation des Global Center for Corporate Governance von Deloitte zeigt die wichtige Rolle, die Aufsichtsräte dabei haben, ihren Unternehmen zu helfen, zu bestimmen, wie in dem neuen wirtschaftlichen Umfeld, das durch die Finanzmarktkrise entstanden ist, agiert werden soll.

Mehr als vier Jahre sind seit der Finanzmarktkrise 2008 vergangen, aber die Nachbeben erschüttern noch immer die Weltwirtschaft. Im November 2012 reduzierte die OECD ihre globale Wirtschaftswachstumsprognose für 2013 deutlich und verwies auf die Rezession in der Eurozone und in den Vereinigten Staaten als die größte Bedrohung für die Weltwirtschaft.

Die Risiken, die aus den weiterhin schwierigen und, wenn die Vorhersagen richtig sind, sich verschlechternden wirtschaftlichen Bedingungen entstehen, sind Unternehmensleitungen inzwischen vertraut. Vielleicht ist aus der Tatsache, dass viele Unternehmen in den letzten Jahren stabile, integrierte Risikomanagementsysteme eingeführt und eher an die Risiken angepasste Strategien entwickelt haben, die Erwartungshaltung entstanden, dass man dem Risikomanagement an sich 2013 weniger Zeit widmen muss.

Wenn das der Fall ist, dann haben diese Unternehmensleitungen mehr Zeit, sich andere dringenden Themen zu konzentrieren, denen sie sich selbst und ihre Unternehmen gegenüber sehen. Die Unternehmensleitungen, die führen und nicht geführt werden, werden diejenigen sein, die erfolgreich Strategien entwickeln, mit denen Herausforderungen in Chancen umgewandelt werden können, und die Einhaltungspflichten dazu nutzen, innovative Wege zu gehen.

Vor diesem Hintergrund bietet diese Publikation Einblicke in zehn Themen, mit denen sich Aufsichtsräte auseinandersetzen sollten. Auf jeweils zwei Seiten werden die wichtigsten Fragen aufgezeigt, die gestellt werden sollten, es wird kurz in die grundlegende Problematik eingeführt, und es wird auf weiterführende Ressourcen verwiesen. Die Themengebiete sind die folgenden

  • Kapitalmanagement
  • Regulierung, Governance, Compliance
  • Risikomanagement
  • Krisenmanagement
  • Strategie
  • Nachhaltigkeit
  • Leistung
  • Führungsnachfolge
  • Talentmanagement
  • Technologien

Sie können sich die englischsprachige Publikation nachfolgend herunterladen.

Download

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.