Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Reaktionen auf die Empfehlungen der EDTF: Eine Analyse der Jahresabschlüsse 2012

Published on: 21.08.2013

In dieser Publikation unserer britischen Kollegen wird die Umsetzung der 32 Empfehlungen aus dem Bericht Verbesserung der Risikoangaben von Banken der  Arbeitsgruppe für verbesserte Angaben (Enhanced Disclosure Task Force, EDTF) vom Oktober 2012 durch eben die Banken analysiert, die Mitglieder der Arbeitsgruppe waren. In dem Bericht werden auch Beispiele gutr ausgeübter Praxis hervorgehoben, die von anderen Banken 2013 umgesetzt werden können.

Zu den wesentlichen Ergebnissen der von den Kollegen durchgeführten Studie gehört, dass in sechs Bereichen die Banken zumindest zu einem gewissen Grad die Empfehlungen umgesetzt haben; in sechs weiteren Bereichen können noch weitere Verbesserungen zeitnah umgesetzt werden.

Die Kernbereiche, in denen die überprüften Banken die Empfehlungen der EDTF angenommen haben sind:

  • Informationen zum regulatorischen Kapital einschließlich Informationen zu risikogewichteten Vermögenswerten auf Konsolidierungsebene und Aufnahme eine Überleitung von regulatorischem Kapital auf bilanzielles Kapital,
  • kombinierte Jahresabschlussberichte und Säule-3-Berichte oder gleichzeitige Veröffentlichung dieser Berichte,
  • Details zu wesentlichen Risiken und Unsicherheiten,
  • Risikogovernancestrukturen,
  • Kreditrisikoangaben für bestimmte Portfolien oder Risikoarten und
  • allgemeinere Anwendung der generellen quantitativen Empfehlungen.

Bereiche, in denen die Angaben zeitnah noch verbessert werden können, sind die folgenden:

  • umfassendere Maßzahlen zu Liquidität und Finazierung,
  • Aufnahme von Angaben zur allgemeinen Risikobereitschaft und wie die Banken angesichts dieser Vorgaben agiert haben,
  • quantitative Informationen zum Marktrisiko - insbesondere in Bezug auf Sensitivitätsanalysen, Backtesting und Ausnahmen,
  • Informationen zu Stresstests in Bezug auf viele Bereiche einschließlich Marktrisiko, Finanzierung und Liquidität,
  • Konsistenz in der Aufnahme von Informationen zur Belastung von Vermögenswerten einschließlich quanitativer Bestimmung und
  • Konsolidierung von Informationen, die gegenwärtig über verschiedene Abschnitte des Jahresberichts verstreut sind, und Reduzierung von unwesentlichen Angaben, um die Transparenz zu erhöhen und die Abschlüsse zu entschlacken.

Sie können sich den englischsprachigen Bericht zur Analyse nachfolgend herunterladen.

Download

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.