Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

International Valuation Standards Council (IVSC)

Internationaler Rat für Bewertungsstandards
International Valuation Standards Council (IVSC)

 

IVSC (gross)

 

Hintergrundinformationen

 

International Valuation Standards Council

Der internationale Rat für Bewertungsstandards (International Valuation Standards Council, IVSC) ist der internationale Standardsetzer für Bewertungsfragen. Über den International Valuation Standards Board entwickelt und pflegt der IVSC Standards zu der Frage, wie man Bewertungen vornimmt und über sie berichtet, v.a. jene, auf die Anleger und sonstige dritte Parteien angewiesen sind. Der IVSC unterstützt zudem die Notwendigkeit der Entwicklung eines Leitlinienrahmens zur Best Practice bei Bewertungen verschiedener Klassen an Vermögenswerten und Schulden und für eine einheitliche Auslieferung der Standards durch vernünftig ausgebildete Fachkräfte rund um die Welt.

Der IVSC hat die internationalen Bewertungsstandards (International Valuation Standards, IVS) seit 1985 entwickelt. Die bestehenden Verlautbarungen werden alle zwei Jahre überprüft. Außerdem nimmt der IVSC auch Projekte in anderen Themengebieten auf, wenn Umstände dies erforderlich machen.

Mitglieder des IVSC können Organsationen von Nutzern, berufsständischen Instituten, Ausbildungskräften sowie Regulatoren in Bezug auf Bewertungsdienstleistungen sein. Die Mitglieder des IVSC ernennen das Treuhändergremium des IVSC.

 

International Valuation Standards Board

Der International Valuation Standards Board (IVSB) ist das Gremium, das die Standards setzt, wie man Bewertungen durchführt und über sie berichtet. Im Jahr 2008 löste der IVSB den ehemaligen IVSC Standards Board ab. Der IVSB soll nicht weniger als sechs und nicht mehr als neuen Personen umfassen, die für eine Amtszeit von drei Jahren berufen werden (eine einmalige Verlägerung um drei Jahre ist zulässig).

 

International Valuation Professional Board

Der International Valuation Professional Board (IVPB) ist für die Förderung des Berufsstands allgemein und für die Bewertung von Ausbildungs- und berufsständischen Standards auf dem Gebiet der Bewertung verantwortlich. Der IVSB soll nicht weniger als sechs und nicht mehr als neuen Personen umfassen, die für eine Amtszeit von drei Jahren berufen werden (eine einmalige Verlägerung um drei Jahre ist zulässig).

 

Treuhändergremium des IVSC

Governance, Aufsicht und Finanzierung der Organisation liegen in der Verantwortung des Treuhändergremiums des IVSC. Zu den speziellen Verantwortlichkeiten der Treuhänder gehören:

  • die Ernennung der Mitglieder von IVSB und IVPB,
  • die jährliche Prüfung der Strategie des IVSC und dessen Effizienz,
  • die Prüfung aller Bewerbungen um Mitgliedschaft im IVSC und die Weiterleitung von Empfehlungen an die Jahreshauptversammlung und
  • die Verabschiedung von Änderungen an der Satzung des IVSC.

Der Treuhänder werden für einen Zeitraum von drei Jahren berufen (eine einmalige Verlägerung um drei Jahre ist zulässig). Von jedem Treuhänder wird eine globale Sicht und ein Verständnis dazu erwartet, wie der IVSC am besten im weltwirtschaftlichen und Rechnungslegungsumfeld arbeiten kann. Das Treuhändergremium soll nicht weniger als sechs und nicht mehr als elf Personen umfassen, und die Treuhänder werden aus verschiedenen geografischen Gebieten bestimmt.

 

Verlautbarungen des IVSC

 

Arten von Verlautbarungen

Der IVSC gibt die folgenden Verlautbarungen heraus:

  • IVS-Rahmenkonzept - Präambel zu den anderen Verlautbarungen, in der allgemein akzeptierte Bewertungsprinzipien und -konzepte, aber keine Vorschriften in Bezug auf Vorgehensweisen enthalten sind
  • Allgemeine Standards - allgemeine Vorschiften für das Durchführen aller Bewertungsaufgaben, wenn nicht spezifische Vermögenswertstandards und Bewertungsanwendungen einschlägig sind
  • Vermögenswertstandards - Änderungen und Zusätze in Bezug auf die allgemeinen Standards für bestimmte Klassen von Vermögenswerten
  • Bewertungsanwendungen - Änderungen und Zusätze in Bezug auf Standards bei Durchführung von Bewertungen für bestimmte Zwecke
  • Fachinformationspapiere (Technical Information Papers, TIP) - dienen der Unterstützung der Anwendung der anderen Verlautbarungen durch unterschiedliche Hilfen (bspw. Hinweise, wie die Merkmale von Vermögenswerten die Bewertung beeinflussen, was sachgerechte Bewertungsmethoden in bestimmten Situationen sind oder welche Ermessensentscheidungen bei der Durchführung von Bewertungen in bestimmten Situationen erforderlich sind)

 

Internationale Bewertungssstandards (International Valuation Standards, IVS)

Im Juli 2013 hat der IVSC die Ausgabe 2013 seiner internationalen Bewertungsstandards herausgegeben, einen umfassenden Band aller seiner Standards. Diese Standards treten zum Januar 2014 in Kraft. Ein Abonnement der Standards ist über IVSonline möglich (alle Verlautbarungen des IVSC ab 2011 sind dort verfügbar). Gedruckte Fassungen sind ebenfalls erhältlich.

 

Die International Valuation Standards (IVS)

Inhalte

  • IVS Rahmenkonzept
  • Allgemeine Standards
    • IVS 101 Aufgabenbereich
    • IVS 102 Einführung
    • IVS 103 Berichterstattung
  • Standards zu Vermögenswerten
    • IVS 200 Geschäftsbetriebe und Anteile an Geschäftsbetrieben
    • IVS 210 Immaterielle Vermögenswerte
    • IVS 220 Gebäude und Betriebs- und Geschäftsausstattung
    • IVS 230 Beteiligungen an Realvermögen
    • IVS 233 Renditeimmobilien im Bau
    • IVS 250 Finanzinstrumente
  • Bewertungsanwendungen
    • IVS 300 Bewertungen für Zwecke der Rechnungslegung
    • IVS 310 Bewertungen von Beteiligungen an Realvermögen für besicherte Kredite
  • Fachinformationspapiere
    • Die Methode der abgezinsten Zahlungsströme (DCF)
    • Kostenansatz in Bezug auf dingliches Vermögen
    • Immaterielle Vermögenswerte

 

Zusammenarbeit mit dem IASB

Im März 2014 haben der IVSC und die IFRS-Stiftung eine Protokollvereinbarung über die Zusammenarbeit bei der Entwicklung und Anwendung der IFRS und IVS unterzeichnet. In der Protokollvereinbarung wird festgehalten, dass der IVSC und die IFRS-Stiftung unabhängige Gremien sind, die ein gemeinsames Interesse an der einheitlichen Bemessung des beizulegenden Zeitwerts für Zwecke der Finanzberichterstattung und an der Sicherstellung haben, dass die Standards und Leitlinien, die vom IVSC in Bezug auf die Frage entwickelt werden, wie der beizulegende Zeitwert zu bestimmen ist, im Einklang mit den IFRS (und insbesondere mit IFRS 13 Bemessung des beizulegenden Zeitwerts) stehen und wohl entwickelt sind.

In der Protokollvereinbarung werden folgende Verpflichtungen festgehalten:

Verpflichtungen des IVSC
  • Rückmeldung gegenüber dem IASB zu vorgeschlagenen Änderungen an den IFRS und Entwicklungen in der Finanzberichterstattung, die für den beizulegenden Zeitwert relevant sind,
  • Berücksichtigung der Anmerkungen des IASB bei der Entwicklung von IVS und Bewertungsvorschriften für die Finanzberichterstattung allgemein,
  • Eröffnung der Möglichkeit für den IASB, in Beiräte, Ausschüsse und Arbeitsgruppen zum Thema beizulegender Zeitwert beim IVSC aufgenommen zu werden,
  • Benachrichtigung des IASB, wenn dem IVSC Abweichungen in der Praxis in Bezug auf die Bewertung zum beizulegenden Zeitwert zur Kenntnis kommen.
Verpflichtungen des IASB
  • Rückmeldung gegenüber dem IVSC zu vorgeschlagenen Änderungen an Standards und Entwicklungen in der Bewertung, die für die Finanzberichterstattung von Belang sind,
  • Berücksichtigung der Anmerkungen des IVSC bei der Entwicklung von IFRS,
  • Eröffnung der Möglichkeit für den IVSC, in Beiräte, Ausschüsse und Arbeitsgruppen des IASB aufgenommen zu werden,
  • Benachrichtigung des IVSC, wenn dem IASB Abweichungen in der Praxis in Bezug auf die Bewertung zum beizulegenden Zeitwert im Abschluss zur Kenntnis kommen.
Verpflichtungen beider Seiten
  • Gegenseitig Rückmeldungen über Entwicklungen und über aufkommende Themen, aufkommende Abweichungen und Forschung zur Bestimmung des beizulegenden Zeitwerts,
  • wenn nötig Ansatz von gemeinsamen Gesprächsrunden, um jegliche relevante Sachverhalte zu adressieren, die Auswirkungen auf ihre jeweilige Arbeit und die von ihnen herausgegebenen Standards haben können.


Kontaktinformationen

International Valuation Standards Council
1 King Street, London EC2V 8AU
Vereinigtes Königreich

Internetseite: www.ivsc.org
Email: ivsc @ ivsc.org
Telefon: +44 (0) 20 3178 7807

CEO
Nick Talbot
Email: ntalbot @ ivsc.org

 

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.