Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Public Interest Oversight Board (PIOB)

Internationales Aufsichtsgremium im öffentlichen Interesse
Public Interest Oversight Board (PIOB)

 

Hintergrundinformationen

Der Public Interest Oversight Board (PIOB) wurde formell im Februar 2005 eingerichtet, um Standardsetzungstätigkeiten des internationalen Wirtschaftsprüferverbands auf dem Gebiet der Prüfung und Beratung, der Ethik sowie der Aus- und Fortbildung sowie das Compiance-Programm für die Mitgliedsorganisationen von IFAC zu beaufsichtigen. Die letztgenannte Tätigkeit zielt darauf ab, Mitgliedsorganisationen dazu zu ermuntern, die internationalen Standards zu übernehmen und Programme zur Sicherstellung der Qualität sowie zur Untersuchung und Disziplinisierung umzusetzen.

 

Zielsetzung

Die Zielsetzung des internationalen Public Interest Oversight Board (PIOB) besteht in der Stärkung des Vertrauens der Anleger und anderweitiger Adressaten dahingehend, dass die im öffentlichen Interesse wahrgenommenen Aufgaben des internationalen Wirtschaftsprüferverbandes (IFAC) hinreichend auf das öffentliche Interesse eingehen - das schließt das Setzen von Standards durch die unabhängigen Boards ein, die unter der Schirmherrschaft von IFAC tätig sind.

 

Tätigkeiten des PIOB

Der PIOB beaufsichtigt jene Ausschüsse von IFAC, die Verantwortlichkeiten im öffentlichen Interesse übernommen haben. Dies sind:

  • der International Auditing and Assurance Standards Board
  • der International Accounting Education Standards Board
  • der International Ethics Standards Board for Accountants
  • ihre jeweiligen beratenden Gruppen
  • der Compliance Advisory Panel (CAP) von IFAC.

Diesbezüglich übernimmt der PIOB folgenden Aufgaben:

  • Er prüft und genehmigt die Satzungen dieser Einheiten;
  • er beurteilt die Verfahrensweisen hinsichtlich des Konsultationsprozesses der Boards;
  • er beaufsichtigt die Arbeit des Nominierungsausschusses von IFAC und genehmigt die Nominierungen des Ausschusses in Bezug auf die Standardisierungsgremien und den CAP; und
  • er schlägt Projekte vor, die in die Arbeitsprogramme der Boards aufgenommen werden sollten.

Der Vorsitzende des PIOB hat zudem das Recht, an die Sitzungen des IFAC-Boards teilzunehmen und besitzt dort auch ein Rederecht.

 

Mitglieder des PIOB

Die acht Mitglieder des PIOB werden von der internationalen Organisation der Börsenaufsichten, dem Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht, der internationalen Vereinigung der Versicherungsaufsichten sowie der Weltbank nominiert. Zudem benennt die Europäische Kommission zwei Beobachter beim PIOB.

Eine Liste der Mitglieder des PIOB finden Sie hier auf der Internetseite des PIOB.

 

Kontaktdetails

PIOB Secretariat
C/ Oquendo, 12 - 28006
Madrid, Spanien

Tel: + 34 91 782 0528
Fax: + 34 91 782 48 87

info@ipiob.org

 

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.