Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

International Integrated Reporting Council (IIRC)

Internationaler Rat für integrierte Berichterstattung
International Integrated Reporting Council (IIRC)

 

IIRC

 

Hintergrund

 

Gründung

Im August 2010 wurde der internationale Rat für integrierte Berichterstattung (International Integrated Reporting Council, IIRC, bis November 2011 internationaler Ausschuss für integrierte Berichterstattung (International Integrated Reporting Committee)) ins Leben gerufen. Der IIRC hat ein allgemein akzeptiertes Rahmenkonzept für die Bilanzierung der Nachhaltigkeit geschaffen, in dem er Finanz-, Umwelt-, soziale und staatliche Informationen in einem "integrierten" Format zusammenbringt.

Der IIRC umfasst einen Querschnitt von Vertretern aus dem öffentlichen Bereich sowie aus Unternehmen, Prüfungsgesellschaften, Börsen, Aufsichtsorganen, Nichtregierungs- und zwischenstaatlichen Organisationen sowie aus dem Bereich der Standardsetzung. Er besteht aus einem Lenkungsausschuss, einer Arbeitsgruppe und drei Sonderarbeitsgruppen (inhaltliche Entwicklung, Einbindung und Kommunikation, Führung).

Vorsitzender des IIRC ist Mervyn King (Vorsitzender des südafrikanischen King Committee für Unternehmensführung und ehemaliger Vorsitzender von GRI). Zu den Mitgliedern des IIRC-Lenkungsausschusses gehören Hans Hoogervorst (IASB-Vorsitzender), Leslie Seidman (FASB-Vorsitzende), Maria Helena Santana (Vorsitzende des Exekutivausschusses von IOSCO), Göran Tidström (Präsident von IFAC), Jim Quigley (ehemaliger globaler Vorstandsvorsitzender von Deloitte) sowie viele weitere Personen. Geschäftsführer des IIRC ist Richard Howitt.

 

Restrukturierung im November 2011

Im November 2011 hat der IIRC eine Reihe von Änderungen an seiner Organisationsstruktur bekanntgegeben (einschließlich der Namensänderung). In einer ersten Übergangsphase bis Ende 2013 wurde der IIRC von einem gestärkten Generalsekretariat unterstützt, das seine Tätigkeit durch ein gemeinnütziges Unternehmen gleichen Namens ausübte, das zu diesem Zweck gegründet wurde.

Vorstandsvorsitzender ist Mervyn King, der bis Oktober 2011 stellvertretender Vorsitzender des IIRC war und dann Sir Michael Peat, den Ersten Privatsekretär des Prinzen von Wales und der Herzogin von Cornwall, als Vorsitzender des IIRC ablöste. Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Leslie Ferrar (Schatzmeisterin im Haushalt des Prinzen von Wales und der Herzogin von Cornwall) und Christy Wood (Vorsitzende des des internationalen Netzwerks zu Corporate Governance (International Corporate Governance Network, ICGN)) ernannt. Weitere Mitglieder des Vorstands sind Ian Ball (Vorstandsvorsitzender des internationalen Wirtschaftsprüferverbandes (International Federation of Accountants, IFAC), Ernst Ligteringen (Vorstandsvorsitzender der Global Reporting Initiative (GRI)), Jessica Fries (Direktorin des vom britischen Thronfolger ins Leben gerufenen Projekts zur Nachhaltigkeitsbilanzierung (The Prince’s Accounting for Sustainability Project, A4S)) und der Geschäftsführer des IIRC, Richard Howitt.

Ein Governance-Ausschuss des IIRC wurde ebenfalls eingerichtet. Seine Verantwortlichkeiten beziehen sich auf die Prüfung, Ernennungen und Vorstandsvergütungen des Unternehmens.

 

Die Ziele des IIRC

 

Überblick

Die vom IIRC genannte Zielsetzung zum Zeitpunkt der Gründung bestand in der Entwicklung eines international akzeptierten 'Berichtsrahmens zur integrierten Berichterstattung' bis 2014, der prägnant, klar, umfassend und vergleichbar ist, sich um die strategischen Ziele eines Unternehmens, dessen Steuerung sowie dessen Geschäftsmodell gruppiert und wesentliche finanzielle und nicht-finanzielle Informationen integriert.

Die Ziele für einen Berichtsrahmen zur integrierten Berichterstattung waren die folgenden:

  • die Unterstützung des Informationsbedürfnisses langfristig orientierter Anleger durch Aufzeigen der weiteren und langfristigeren Konsequenzen von Entscheidungen
  • die Widerspiegelung der Wechselbeziehungen zwischen Umwelt-, sozialen, Governance- und finanziellen Faktoren von Entscheidungen, die die langfristige Erfolgslage und Verfassung beeinflussen, indem die Verbindung zwischen Nachhaltigkeit und ökonomischen Werten verdeutlicht wird
  • die Zurverfügungstellung des erforderlichen Rahmens für Umwelt- und soziale Faktoren, die bei der Berichterstattung und dem Fällen von Entscheidungen systematisch in Erwägung zu ziehen sind
  • ein Wiederaustarieren von Erfolgsmaßen weg von einer Überbetonung der kurzfristigen finanziellen Erfolgslage
  • die Annäherung der Berichterstattung an die Informationen, die die Geschäftsleitung für die tägliche Steuerung des Unternehmens verwendet.

 

Derzeitiger Status

Der IIRC hat am 9. Dezember 2013 sein internationales Rahmenkonzept zur integrierten Berichterstattung (<IR>) herausgegeben.

 

Entwicklungen im tabellarischen Überblick

 

Datum Entwicklung Anmerkungen
12. September 2011 Diskussionspapier Auf dem Weg hin zu einer integrierten Berichterstattung – Werte kommunizieren im 21. Jahrhundert herausgegeben Ende der Kommentierungsfrist: 14. Dezember 2011
Oktober 2011 Erste Teilnehmerorganisationen für das IIRC-Pilotprogramm bekanntgegeben Das Pilotprojekt soll über zwei Jahre laufen und die ausgewählten Organisationen und Unternehmen sollen ein Arbeitsgruppennetzwerk bilden, Wissen und Erfahrungen austauschen und generell Anregungen für die Entwicklung des Rahmenkonzepts für integrierte Berichterstattung liefern.
Juli 2012 Erster Entwurf einer möglichen Struktur für das Rahmenkonzept für die intergrierte Berichterstattung veröffentlicht nicht Teil des formalen Konsultationsprozesses zur Entwicklung des Rahmenkonzepts, aber der IIRC hat zu Rückmeldungen eingeladen
November 2012 Prototypen des Rahmenkonzepts für die integrierte Berichterstattung offiziell freigegeben nicht Teil des formalen Konsultationsprozesses zur Entwicklung des Rahmenkonzepts, aber der IIRC hat zu Rückmeldungen eingeladen
16. April 2013 Konsultationsentwurf des vorgeschlagenen internationalen Rahmenkonzepts zur integrierten Berichterstattung (<IR>) herausgegeben Ende der Kommentierungsfrist: 15. Juli 2013
9. Dezember 2013 internationales Rahmenkonzept zur integrierten Berichterstattung (<IR>) herausgegeben verfügbar auf der Internetseite des IIRC

 

Internetseite

Die Internetseite des IIRC erreichen Sie unter www.theiirc.org.

 

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.