Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Verordnungen zur narrativen Berichterstattung dem britischen Parlament vorgelegt

  • United Kingdom Image

13.06.2013

Das britische Ministerium für Wirtschaft, Innovation und berufliche Bildung (Department for Business, Innovation and Skills, BIS) hat seine im Oktober 2012 als Entwurf veröffentlichten Verordnungen zur narrativen Berichterstattung finalisiert und dem britischen Parlament zur Abstimmung vorgelegt. Die verordnungen sind das Ergebnis eines Projekts, das 2010 aufgenommen wurde und die narrative Berichterstattung einfacher, klarer und fokussierter machen soll.

Die wesentlichen Punkte der Verordnungen, die wir Ihnen im Oktober 2012 als Entwurf vorgestellt hatten, sind wie folgt finalisiert worden:

  • Alle Unternehmen mit Ausnahme von kleinen Unternehmen müssen einen strategischen Bericht erstellen, der den bisherigen Geschäftstätigkeitsbericht (business review) ersetzt. Ziel des strategischen Berichts ist es, alle Informationen zur Strategie des Unternehmens, zum Geschäftsmodell und zu den Risiken, denen sich das Unternehmen gegenüber sieht, zusammenzuführen und in Zusammenhang mit dem Abschluss und der Vergütung der Vorstände zu stellen. Die Verordnungen zur vergütung der Vorstände, nach denen börsennotierte Unternehmen eine einzige Vergütungssumme für jeden Vorstand offenzulegen hat, sollen in Kürze dem parlament vorgelegt werden. Börsennotierte Unternehmen haben sicherzustellen, dass sie genaue Informationen zur Strategie, zum Geschäftsmodell, zum Menschenrechten und Gleichberechtigung vorlegen.
  • Börsennotierte Unternehmen müssen Informationen zu treibhausgasemissionen in ihren Geschäftsbericht aufnehmen. Dieser Bericht muss die jährliche Menge der Emissionen sowohl für direkt erzeugte Emissionen des Unternehmens einschließlich Autoabgasen als auch für indirekt erzeugte Emissionen aus der Produktion von Strom, Wärme, Dampf oder Kühlung enthalten. Die Grundlage für die Berechnung der Informationen muss angegeben werden, und es sind Vergleichsangaben zu leisten.
  • Es werden eine Reihe derzeit geforderter Angaben aus dem Geschäftsbericht gestrichen einschließlich der Beschreibung der wesentlichen Tätigkeiten des Unternehmens während des Jahres.
  • Es wird die Option, einen Kurzbericht zu erstellen, durch die Möglichkeit der Veröffentlichung des Strategieberichts mit Zusatzinformation ersetzt. Die Zusatzinformationen umfassen unter anderem Einschränkungen des Abschlusses durch den Prüfer und für börsennotierte Unternehmen die tabellarische Angabe der Vorstandsvergütung nach Personen aufgegliedert.

Das britische Ministerium für Umwelt, Ernährung und ländliche Angelegenheiten ( Department of the Environment, Food and Rural Affairs, DEFRA) hat Leitlinien dazu veröffentlicht, wie Treibhausgasemissionen zu bemessen und zu berichten sind.

Wenn die jetzt dem Parlament vorgelegten Verordnungen verabschiedet werden, treten sie für Berichtsperioden in Kraft, die am oder nach dem 30. September 2013 enden.

Weiterführende Informationen in englischer Sprache auf den Internetseiten der involvierten Ministerien: 

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.