Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Vorgeschlagene XBRL-Taxonomie für Berichterstattung über Klimawandelfaktoren veröffentlicht

  • Blatt - Nachhaltigkeit Image

07.09.2012

Das CO2-Emissionsprojekt (Carbon Disclosure Project, CDP) und der Rat für Standards zu Umweltangaben (Climate Disclosure Standards Board, CDSB) bitten um Stellungnahmen zu einer vorgeschlagenen XBRL-Taxonomie für die Berichterstattung über Klimawandelfaktoren.

Das CDP ist eine unabhängige, gemeinnützige Organisation, die eine Datenbank mit Informationen zum Klimawandel zur Verfügung stellt.  Über 3.000 Unternehmen in mehr als 60 Ländern weltweit messen und berichten ihre Treibhausgasemissionen anhand von CDP-Vorgaben und stellen diese Informationen und Informationen zu ihren Strategien in Bezug auf Klimawandelfaktoren durch CDP zur Verfügung, um zu ermöglichen, dass (erreichbare) gemeinsame Reduktionsziele vereinbart werden können, und um ihre Leistungsverbesserungen zu zeigen.

Der CDSB ist eine internationale Organisation, deren wichtigstes Ziel ist, zu erreichen, dass Informationen in Bezug auf Klimawandelfaktoren in die allgemeine Unternehmensberichterstattung integriert wird.

Das Ziel der Taxonomie für die Berichterstattung über Klimawandelfaktoren ist, Informationsvorschriften widerzuspiegeln, die von verschiedenen Regulierern weltweit von börsennotierten oder nicht börsennotierten Unternehmen als verpflichtend oder freiwillig anzuwendend erlassen werden. Als erster Schritt soll der Schwerpunkt auf Unternehmensangaben liegen, die sich aus dem Rahmenkonzept für die Berichterstattung über Klimafaktoren (im Wesentlichen das Treibhausgasprotokoll (Green House Gas Protocol, GHG Protocol), ein weltweit anerkanntes und genutztes Instrument zur Quantifizierung und zum Management von Treibhausgasemissionen) und aus den CDP-Regelwerk ergeben.

Das übergreifende Ziel ist es, eine gemeinsame Taxonomie zu haben, die den wesentlichen Berichterstattungsregelwerken gerecht wird, und zu einer gemeinsamen Darstellung der wesentlichen Aspekte zu gelangen, so dass verschiedene Systeme Daten zum Klimawandel wirksame und effizient verarbeiten und kommunizieren können.

Das CDP hat zu verstehen gegeben, dass die Entwicklung der Taxonomie aufgrund des zunehmenden Interesses an Nachhaltigkeits- und integrierter Berichterstattung, das sich beispielsweise in den Ergebnissen der Rio+20-Konferenz oder der Tatsache widerspiegelt, dass alle Unternehmen, die am Hauptmarkt der Londoner Börse notiert sind, ab Beginn des nächsten Geschäftsjahrs (April 2013) die Höhe ihrer Treibhausgasemissionen berichten müssen, priorisiert wurde. Die Globale Berichterstattungsinitiative (Global Reporting Initiative, GRI) hat ebenfalls eine XBRL-Taxonomie zur Etikettierung von Nachhaltigkeitsinformationen in Berichten herausgegeben.

Stellungnahmen zum Entwurf der Taxonomie werden bis zum 24. September 2012 erbeten. Über die englischsprachige Presseerklärung auf der Internetseite des CDP haben Sie Zugang zu einer Vielzahl von Dokumenten in diesem Zusammenhang, unter anderem natürlich zum Entwurf der Taxonomie selbst.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.