Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.
Die Nachrichtenseite zur internationalen Rechnungslegung in deutscher Sprache
  • IASB-Verlautbarung Image
  • Blaues Buch 2021 jetzt verfügbar

    26.01.2021

    Die IFRS-Stiftung hat bekanntgegeben, dass die jährliche Publikation, die auch als 'Blaues Buch' bekannt ist, jetzt verfügbar ist.

  • ITCG-Sitzung Image
  • Tagesordnung für die kommende ITCG-Sitzung

    25.01.2021

    Die Beratungsgruppe für die XBRL-Taxonomie (IFRS Taxonomy Consultative Group, ITCG) wird am 1. Februar 2021 ihre nächste Sitzung per Videokonferenz abhalten (12:30h bis 14:30h britischer Zeit).

  • EFRAG - Sitzung Image
  • EFRAG-Boardsitzung diese Woche

    25.01.2021

    Der Board der Europäischen Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) wird morgen tagen.

  • EFRAG Image
  • EFRAG-Befragung zur Überprüfung nach der Einführung von IFRS 10-12

    22.01.2021

    Im Zusammenhang mit der Überprüfung nach der Einführung von IFRS 10, IFRS 11 und IFRS 12, die vom IASB im Dezember 2020 angestoßen wurde, lädt die Europäische Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) Interessengruppen ein, an einer Befragung teilzunehmen, die eine Reihe von Bereichen der Standards adressiert, die als potenziell unklar identifiziert wurden.

  • IASB - Sitzung Image
  • Zusammenfassung der Agendapapiere für die IASB-Sitzung nächste Woche

    21.01.2021

    Der IASB wird am 26. Januar 2021 per Videokonferenz tagen und vier Themen erörtern. Wir haben deutschsprachige Zusammenfassungen der Agendapapiere für die Sitzung für Sie erstellt, die Ihnen gestatten, die Entscheidungsfindung des IASB besser zu verfolgen. Bei jedem Thema heben wir außerdem die wesentlichen Punkte hervor, die der IASB erörtern soll, sowie die Empfehlungen des Stabs.

News RSS Feed  Link
 
  • IFRS fokussiert – IFRS-Stiftung äußert sich zur Beurteilung der Annahme der Unternehmensfortführung Image
  • IFRS fokussiert – IFRS-Stiftung äußert sich zur Beurteilung der Annahme der Unternehmensfortführung

    veröffentlicht 21.01.2021

    Die IFRS-Stiftung hat am 13. Januar 2021 Lehrmaterial zu IAS 1 'Darstellung des Abschlusses' und der Annahme der Unternehmensfortführung veröffentlicht. Es soll Unternehmen bei der Beurteilung ihrer Fähigkeit zur Fortführung der Unternehmenstätigkeit unterstützen, welche im gegenwärtigen wirtschaftlichen Umfeld, das durch die COVID-19-Pandemie entstanden ist, ein höheres Maß an Ermessen als üblich erfordern kann. Im vorliegenden Newsletter werden die Lehrmaterialien in deutscher Sprache näher erläutert.

  • IFRS in Focus-Newsletter zu den Lehrmaterialien zu IAS 1 und der Annahme der Unternehmensfortführung Image
  • IFRS in Focus-Newsletter zu den Lehrmaterialien zu IAS 1 und der Annahme der Unternehmensfortführung

    veröffentlicht 20.01.2021

    Der IASB hat am 13. Januar 2021 Lehrmaterialien zu IAS 1 und der Annahme der Unternehmensfortführung veröffentlicht, in denen die Vorschriften von IAS 1, die für die Beurteilung der Annahme der Unternehmensfortführung relevant sind, zusammengetragen sind. Die Lehrmaterialien sollen die einheitliche Anwendung der IFRS im gegenwärtigen angespannten wirtschaftlichen Umfeld, das durch die Coronavirus-Pandemie entstanden ist, unterstützen und ändern oder ergänzen die bestehenden Vorschriften nicht.

  • FRA 20-2 Image
  • Financial Reporting Alert 20-2 'Finanzberichterstattungserwägungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie und einem wirtschaftlichen Abschwung'

    veröffentlicht 11.01.2021

    In diesem 'Financial Reporting Alert' werden wichtige Überlegungen zur Rechnungslegung und Finanzberichterstattung im Zusammenhang mit Bedingungen, die sich aus der Coronavirus-Pandemie ergeben können, sowie verschiedene branchenspezifische Überlegungen erörtert. Die Unternehmen könnten diese Publikation besonders nützlich finden, da sie einige der durchdringenden und schwierigen Herausforderungen der Rechnungslegung und Berichterstattung, die sich aus der Pandemie ergeben, ansprechen, darunter die Erstellung von vorausschauenden Cashflow-Schätzungen, die Werthaltigkeit und Wertminderung von Vermögenswerten, die Rechnungslegung für finanzielle Vermögenswerte, Vertragsänderungen und nachfolgende Ereignisse, Fragen der Unternehmensfortführung und Überlegungen zur SEC-Berichterstattung.

  • IFRS fokussiert — Bilanz für das Jahr 2020  Image
  • IFRS fokussiert — Bilanz für das Jahr 2020

    veröffentlicht 08.01.2021

    Diese Ausgabe von IFRS fokussiert gibt einen Überblick über die neuen bzw. geänderten Standards und Interpretationen in den International Financial Reporting Standards (IFRS), die erstmals für am 31. Dezember 2020 endende Geschäftsjahre anzuwenden sind.

  • Zweite Stellungnahme von Deloitte zur ad personam-Beauftragung des Präsidenten des EFRAG-Boards  Image
  • Zweite Stellungnahme von Deloitte zur ad personam-Beauftragung des Präsidenten des EFRAG-Boards

    veröffentlicht 06.01.2021

    Obwohl ad personam um seine Meinung gebeten, hat der Präsident des EFRAG-Boards im Oktober 2020 öffentlich um Rückmeldungen zum möglichen Bedarf an Änderungen in der Governance und Finanzierung von EFRAG gebeten, falls diese mit der Entwicklung von europäischen Standards für die nichtfinanzielle Berichterstattung in einer überarbeiteten Richtlinie über die nichtfinanzielle Berichterstattung beauftragt werden sollte. Im Dezember 2020 fasste er die erhaltenen Rückmeldungen in einem Dokument zusammen, das erneut zur Konsultation gestellt wurde und zu dem die europäischen Mitgliedsfirmen von Deloitte jetzt Stellung genommen haben.

  • Stellungnahme von Deloitte zum überarbeiteten SASB-Rahmenkonzept Image
  • Stellungnahme von Deloitte zum überarbeiteten SASB-Rahmenkonzept

    veröffentlicht 21.12.2020

    Wir unterstützen die Initiative des Boards, diese beiden Dokumente zu überarbeiten, um sicherzustellen, dass sie die Konzepte, auf denen die SASB-Standards basieren, und die Verfahren, die die Organisation bei der Entwicklung, Herausgabe und Pflege eines SASB-Standards befolgt, klar beschreiben. Wir glauben, dass es wichtig ist, dass der SASB diese Gelegenheit nutzt, um eine maximale Angleichung sowohl des SASB-Rahmenkonzepts als auch der Verfahrensregeln an die globale beste ausgeübte Praxis sicherzustellen. Wir empfehlen deshalb, dass der SASB sich dem im jüngsten gemeinsamen Papier dargelegten Ansatz annähert.

  • Stellungnahme von Deloitte zum Diskussionspapier zur Wertminderung von Geschäfts- oder Firmenwerten Image
  • Stellungnahme von Deloitte zum Diskussionspapier zur Wertminderung von Geschäfts- oder Firmenwerten

    veröffentlicht 21.12.2020

    Wir unterstützen die Initiative des Boards, zu prüfen, ob die den Investoren zur Verfügung gestellten Informationen über Unternehmenszusammenschlüsse verbessert werden können, unter anderem durch die Festlegung klarerer Angabeziele. Wir sind jedoch nicht davon überzeugt, dass die Vorschläge des Diskussionspapiers zu Angaben führen würden, die den Abschlussadressaten entscheidungsnützlichere Informationen liefern. Außerdem unterstützen wir nicht die vorläufige Auffassung des Boards, die Abschreibung des Geschäfts- oder Firmenwerts nicht wieder einzuführen. Während wir weiterhin die konzeptionellen Vorzüge des reinen Wertminderungsmodells anerkennen, stellen wir fest, dass weiterhin der Eindruck besteht, dass zu wenig Wertminderungen erfasst werden und dies auch noch zu spät erfolgt. Ohne die Wiedereinführung der Abschreibung des Geschäfts- oder Firmenwerts lehnen wir den Vorschlag zur Aufhebung der Anforderung, jedes Jahr einen quantitativen Wertminderungstest durchzuführen, entschieden ab.

  • Weitere Publikationen
  • Publication RSS Feed  Link
     

    Correction list for hyphenation

    These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.