Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Erfolgsberichterstattung

Date recorded:

Der Stab stellte ein Papier zur Behandlung von Finanzierungskosten im Finanzbericht vor. Die Boards stimmten darin überein, dass ein Finanzabschnitt in der Erfolgsberichterstattung vorgeschrieben sein sollte.

Der Stab empfahl, dass die Boards eine Definition für den Ausdruck "Finanzierung" entwickeln sollten, bevor sie Begriffsabgrenzungen für irgendeine andere Kategorie entwickelten. Dies war in Teilen eine pragmatische Empfehlung, bedenkt man die in der Vergangenheit aufgetretenen Schwierigkeiten bei der Entwicklung einer Definition für den Terminus "betriebliche Tätigkeit". Der Stab vertrat die Meinung, dass Finanzierung zuerst definiert werden sollte und dass diese Definition dann einheitlich von allen Unternehmen mit Ausnahmen von Finanzinstitutionen angewendet werden sollte. Zu einem früheren Projektzeitpunkt hatten sich die Boards darauf verständigt, ein Modell für Unternehmen mit Ausnahme von Finanzinstitutionen zu entwickeln und erst später festzulegen, wie dieses Modell auf Finanzinstitutionen anzuwenden oder anzupassen sei.

Der Stab schlug vor, dass der erste Schritt bei der Entwicklung einer Arbeitsdefinition von "Finanzierung" die Festlegung der Art der Geschäftsvorfälle sein sollte, die Finanzierungstätigkeiten des Unternehmens darstellten. Diese führen im Allgemeinen zum Ansatz eines Vermögenswertes oder einer Verbindlichkeit in der Bilanz. Im Anschluss daran würde man eine Definition für jene Geschäftsarten entwickeln, die den Wertansatz identifizierter Finanzierungsvermögenswerte und -verbindlichkeiten verändern. Danach sollten die Boards festlegen, wie die ausgearbeitete Definition auf andere Teile des Jahresabschlüsse angewendet werden kann.

Die Boards wiesen darauf hin, dass ihr Ausgangspunkt darin bestand, alles, was in Verbindung mit dem Zeitwert des Geldes steht, einen "Finanzierungsbetrag" darstelle. Die Boards stimmten überein, dass sie nicht als erstes auf Vermögenswerte und Verbindlichkeiten schauen, sondern sich stattdessen zunächst mit den Veränderungsrechnungen beschäftigen wollten. Basierend auf den Geschäftsvorfällen in diesen Veränderungsrechnungen wolle man sich dann bemühen, eine Definition zu entwickeln.

Zwei weitere Fragen wurden den Boards gestellt: Welche Vermögenswerte und Verbindlichkeiten können Finanzierungstransaktionen mit sich bringen, und welche Grundlage sollte man heranziehen, um jene Geschäftsvorfälle zu sondieren, die in einer Finanzkategorie der Erfolgs- und Bruttowertschöpfungsrechnung zusammenzufassen wären. Die Boards merkten vor dem Hintergrund ihrer Antworten zur Methodik bei der Festlegung einer Definition an, dass jedwede Antwort auf diese Fragen eher eine Auswahl zufälliger Gedanken als eine umfassende Antwort wäre, die der Stab für seine Arbeit verwenden könne. Der Stab will sich bemühen, auf der Grundlage der Erörterungen der Boards eine Definition für den Ausdruck "Finanzierung" zu entwickeln und dann festzulegen, was möglicherweise außerhalb des Anwendungsbereiches der Definition liegen könne, aber innerhalb der Definition liegen sollte, um festzustellen, ob eine kurze Liste mit Ausnahmen erforderlich ist.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.