Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Nachrichten

DRSC - Sitzung Image

Ergebnisse der jüngsten Sitzung des HGB-Fachausschusses des DRSC

07.11.2019

Der HGB-Fachausschuss des DRSC hat am 17. Oktober 2019 in Berlin getagt. Ein Ergebnisbericht von der Sitzung ist jetzt verfügbar.

Während seiner 45. Sitzung hat der HGB-Fachausschuss folgende Themen besprochen:

  • Verabschiedung DRÄS 10 – Änderungen an DRS 25 Währungsumrechnung im Konzernabschluss sowie Änderungen an verschiedenen DRS infolge geänderter WpHG-Nummerierungen und "Vorratsbeschluss" zur Verabschiedung von DRÄS 9 - Änderungen an DRS 17 und DRS 20 – ARUG II
  • E-DRS 36 Segmentberichterstattung
  • Überprüfung von DRS 18 Latente Steuern

Den Ergebnisbericht finden Sie hier auf der Internetseite des DRSC.

CMAC - Sitzung Image

Zusammenfassung der Ergebnisse von der jüngsten Sitzung des Kapitalmarktbeirats

06.11.2019

Vertreter des International Accounting Standards Board (IASB) haben am Donnerstag, den 10. Oktober 2019 mit dem Kapitalmarktbeirat (Capital Markets Advisory Committee, CMAC) getagt. Ein Bericht mit den Ergebnissen von der gemeinsame Sitzung wurde jetzt auf der Internetseite des IASB veröffentlicht.

Die einzelnen Tagesordnungspunkte waren die folgenden:

  • Preisregulierte Geschäftsvorfälle
  • Überprüfung nach der Einführung von IFRS 10 , IFRS 11 und IFRS 12
  • Agendakonsultation

Die nächste CMAC-Sitzung ist für den 26. März 2019 angesetzt.

Auf der Internetseite des IASB finden Sie die Audiomitschnitte und den Bericht von der Sitzung.

Deloitte-Dokument Image

Newsletter zu den ESMA-Prüfungsschwerpunkten 2019

06.11.2019

Die europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (European Securities and Markets Authority, ESMA) hat am 22. Oktober 2019 die gemeinsamen europäischen Prüfungsschwerpunkte (European common enforcement priorities) veröffentlicht.

Das IFRS Centre of Excellence von Deloitte in Frankfurt hat zu den Prüfungsschwerpunkten einen Newsletter verfasst, in dem diese ausführlich erläutert werden.

Sie können sich den Newsletter hier herunterladen.

IASB - Rede Image

Vorsitzender des IASB spricht über die Zukunft der Finanzberichterstattung

05.11.2019

In einer Rede beim jährlichen Symposium der Eumedion-Stiftung erläuterte der IASB-Vorsitzende Hans Hoogervorst die Projekte des Board zu primären Abschlussbestandteilen und zur Lageberichterstattung und ging auf die Rolle des IASB in der Nachhaltigkeitsberichterstattung ein.

Hoogervorst begann seine Ausführungen mit einem Überblick über das Projekt zu primären Abschlussbestandteilen und wies auf die neuen Zwischensummen wie Betriebsergebnis und Ergebnis vor Finanzierung und Steuern hin. Er erörterte auch die neuen Vorschläge in Bezug auf alternative Finanzkennzahlen.

Hoogervorst gab der Überzeugung Ausdruck, dass die Vorschläge im Rahmen des Projekts zu primären Abschlussbestandteile große Auswirkungen auf die Gewinn- und Verlustrechnung sein werden. Sie würden mehr Struktur schaffen und die Vergleichbarkeit verbessern, was schlussendlich bedeute, dass das Projekt die Relevanz der traditionellen Finanzberichterstattung fördere.

Danach wendete sich Hoogervorst der Berichterstattung jenseits der traditionellen Finanzberichterstattung zu. Er erläuterte, dass der IASB die "allgemeinere Unternehmensberichterstattung" als Teil seiner Aufgabe sehe, den Kapitalmarktteilnehmern finanziell relevante Informationen zur Verfügung zu stellen. Aus verschiedenen Gründen habe sich der IASB entschieden, sein Leitliniendokument zur Lageberichterstattung zu überarbeiten.

Zum einen sei da das stark gestiegene Interesse an immateriellen Vermögenswerten. In der modernen wissensbasierten Wirtschaft gewinnen immaterielle Güter wie Technologie, Kundenstamm und das Geschäftsmodell eines Unternehmens zunehmend an Bedeutung. Hoogervorst vertrat die Ansicht, dass der Lagebericht die beste Plattform sei, um Investoren Informationen über diese immaterielle Vermögenswerte zur Verfügung zu stellen.

Ein zweiter wichtiger Grund für die Überarbeitung des Leitliniendokuments seien das stark gestiegene Interesse an den Auswirkungen von Nachhaltigkeitsthemen auf die Wirtschaft und der enorme Aufschwung, den die Nachhaltigkeitsberichterstattung genommen hat. Im bestehenden Leitliniendokument wird auf die möglichen Auswirkungen von Nachhaltigkeit nicht eingegangen.

Hoogervorst ging dann tiefer auf das Thema Nachhaltigkeit ein und erläuterte, dass sich in der Welt der Nachhaltigkeitsstandards zwei Hauptströme unterscheiden ließen. Einige Standards konzentrierten sich in erster Linie auf die externen Auswirkungen eines Unternehmens auf die Gesellschaft und den Planeten. Diese Standards hätten eine Multi-Stakeholder-Perspektive und richten sich nicht in erster Linie an Investoren. Der zweite Hauptstrom sei mehr auf das Unternehmen und seine Investoren ausgerichtet und würde es einem Unternehmen ermöglichen, die möglichen finanziellen Auswirkungen von Nachhaltigkeitsthemen auf das Unternehmen selbst zu beschreiben. Gerade dieser zweite Hauptstrom sei sehr wichtig für den IASB und sein Projekt zur allgemeineren Unternehmensberichterstattung.

Abschließend ging Hoogervorst noch kurz auf das neue Diskussionspapier von Eumedion, Towards a global standard-setter for non-financial reporting, ein, in dem nach einer Konsolidierung in der nicht finanziellen Berichterstattung gerufen wird, bei der der IASB eine führende Rolle spielen sollte. Auch wenn Hoogervorst der Forderung nach einer Konsolidierung zustimmte, gab er sich bedeckt in Bezug auf die Rolle des IASB. Er sagte:

Sie werden verstehen, dass ich dazu im Moment nicht sehr konkret Stellung nehmen kann. Das ist eigentlich in erster Linie eine Angelegenheit der Treuhänder der IFRS-Stiftung. Gleichzeitig hoffe ich, Ihnen deutlich gemacht zu haben, dass sich unser Denken erheblich weiterentwickelt hat. Unsere Arbeit am Leitliniendokument zur Lageberichterstattung macht deutlich, dass wir über den Jahresabschluss hinausschauen und auch breitere Finanzinformationen in unseren Aufgabenbereich aufnehmen.

Eine englischsprachige Übersetzung der Rede, die ursprünglich in holländischer Sprache gehalten wurde, finden Sie auf der Internetseite des IASB.

FRC Image

FRC startet Projektreihe 'Horizonte'

05.11.2019

Das 'Rechnungslegungslabor' des britischen Rats für Rechnungslegung (Financial Reporting Council, FRC) lädt Investoren und Unternehmen ein, sich an einem neuen Projekt zu Angaben zu Geschäftsmodellen, Strategie und langfristiger Ausrichtung zu beteiligen. Das Projekt ist Teil einer neuen Serie, die sich auf die Integration längerfristiger Zeithorizonte in die Berichterstattung konzentriert.

Das Projekt wird untersuchen, was die Nutzer von Geschäftsmodell- und Strategieinformationen erwarten und wie Unternehmen längerfristig am besten kommunizieren können. Wahrscheinliche Aspekte des Projekts sind:

  • Untersuchung, wie Unternehmen ihr Geschäftsmodell und ihre Strategie entwickeln, überwachen und kommunizieren;
  • Prüfung, wie Unternehmen einen längerfristigen Fokus in ihre Berichterstattung aufnehmen;
  • Berücksichtigung der Art und Weise, wie Unternehmen Unsicherheit in ihren Angaben kommunizieren;
  • Analyse, wie Investoren diese Informationen in ihrem Entscheidungsprozess verwenden, und Prüfung, ob die neu entstehende Berichterstattung den Bedürfnissen der Investoren entspricht;
  • Erörterung der Bereiche, in denen die Berichterstattung für Unternehmen am schwierigsten ist;
  • Erwägung, inwieweit britische Unternehmen Erkenntnisse aus der aufkommenden internationalen Berichtspraxis ziehen können; und
  • Hervorhebung von bester ausgeübter Praxis in der aktuellen Unternehmensberichterstattung.

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte der Presseerklärung auf der Internetseite des FRC.

Buch - Forschung und Lehre Image
IASB Image

Mitschnitte vom sechsten Forschungsforum des IASB

04.11.2019

Der International Accounting Standards Board (IASB) hat am 28. und 29. Oktober 2019 sein sechstes Forschungsforum in Short Hills, New Jersey abgehalten. Er stellt jetzt auf seiner Internetseite Audioaufzeichnungen und Präsentationsfolien von den einzelenen Vorträgen zur Verfügung.

Beim Forum wurden vier wissenschaftliche Arbeiten vorgestellt, es gab Antworten von Akademikern und Standardsetzern sowie eine allgemeine Diskussion mit dem Publikum. Darüber hinaus wurden zwei Fallstudien während Einzelgruppensitzungen diskutiert.

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte der Presseerklärung auf der Internetseite des IASB. Zugang zu den Präsentationsfolien und Aufzeichnungen haben Sie hier.

Blatt - Nachhaltigkeit Image

Jüngste Entwicklungen in der Nachhaltigkeitsberichterstattung

04.11.2019

Kurzer Überblick über jüngste Entwicklungen bei der Europäischen Kommission, GRI, Deloitte, CFA Society Dänemark, CDSB und SSE.

Die Europäische Kommission hat einen Abschlussbericht ihrer Fachexpertengruppe für nachhaltige Finanzierungen über EU-Klimabenchmarks und ESG-Angaben im Zusammenhang mit Benchmarks veröffentlicht. Der Bericht empfiehlt eine Reihe von Angabevorschriften für Umwelt, Soziales und Governance (ESG), einschließlich des für die Berichterstattung zu verwendenden Standardformats. Der Abschlussbericht und die Begleitdokumente sind hier verfügbar.

Die Global Reporting Initiative (GRI) lädt Unternehmen und Interessengruppen ein, am 5. Dezember an einem Webinar teilzunehmen, um die Zukunft der Berichterstattung über die Beschaffung verantwortungsvoll gewonnener Mineralien zu diskutieren. Weitere Informationen und Zugang zum Bericht Advancing Reporting on Responsible Minerals Sourcing, auf dem das Webinar aufbaut, finden Sie auf der Internetseite von GRI.

Deloittes Annual Report Insights 2019 zeigt basierend auf der Analyse von Berichten von 100 britischen Unternehmen, dass Unternehmen zunehmend über finanzielle Treiber hinausgehen und sich auf Erfolgsfaktoren wie gesellschaftliche und ökologische Auswirkungen konzentrieren. Sie können sich den Bericht hier herunterladen.

Die CFA Society Dänemark hat die Publikation ESG key figures in the annual report veröffentlicht, die 15 Vorschläge für ESG-Standardkennzahlen in Bezug auf die Umwelt- und Klimaauswirkungen von Unternehmen sowie für ihr soziales und unternehmerisches Engagement enthält, die große dänische Unternehmen in den Jahresbericht aufnehmen können. Der Bericht ist auch in einer englischsprachigen Version verfügbar und kann hier abgerufen werden.

GRI hat mit der indonesischen Regierung eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, in der sich GRI verpflichtet, die Verpflichtungen des Landes im Hinblick auf die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung zu unterstützen und den Rahmen für die Berichterstattung bereitzustellen. Ziel der Vereinbarung ist es, die SDG-Berichterstattung von börsennotierten Unternehmen unter Verwendung der GRI-Standards zu fördern. Die entsprechende Pressemitteilung finden Sie auf der Internetseite von GRI.

GRI gibt außerdem bekannt, dass die drei universellen Standards und alle 33 themenspezifischen Standards auf Italienisch veröffentlicht wurden und nun für alle italienischsprachigen Organisationen zum Herunterladen und Verwenden frei verfügbar sind. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite von GRI.

Der Rat für Standards zu Umweltangaben (Climate Disclosure Standards Board, CDSB) gibt bekannt, dass seine TCFD-Umsetzungsleitlinien nun auch in japanischer Übersetzung verfügbar sind. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Internetseite des CDSB.

Die Initiative nachhaltiger Börsen (Sustainable Stock Exchanges, SSE) der Vereinten Nationen und die weltweite Vereinigung der Börsen (World Federation of Exchanges, WFE) haben die Zusammenarbeit der beiden Organisationen in einer Absichtserklärung festgehalten. Die Absichtserklärung skizziert auch mögliche Bereiche der weiteren Zusammenarbeit, einschließlich des Aufbaus von Kapazitäten und der fachlichen Unterstützung der Börsen bei ESG-Angaben. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Internetseite der SSE.

Das SSE-Mitglied Luxemburger Börse (LuxSE) hat eine neue Reihe von Leitlinien für die Berichterstattung von ESG-Informationen gegenüber Anlegern veröffentlicht. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Internetseite der SSE.

Vereinte Nationen (UN) Image

Präsentationen bei der ISAR 36

04.11.2019

Die 36. Sitzung der zwischenstaatlichen Arbeitsgruppe der Experten zu internationalen Bilanzierung- und Berichtsstandards (Intergovernmental Working Group of Experts on International Standards of Accounting and Reporting, ISAR) der Welthandelskonferenz (United Nations Conference on Trade and Development, UNCTAD) fand vom 30. Oktober bis 1. November 2019 in Genf statt. Die Präsentationen von der Sitzung sind jetzt öffentlich verfügbar.

Die beiden Hauptthemen der Sitzung waren:

  • Praktische Umsetzung, einschließlich der Messung, von Kernindikatoren für die Berichterstattung der Unternehmen über den Beitrag zur Erreichung der Ziele der nachhaltigen Entwicklung
  • Überprüfung der aktuellen Entwicklungen der internationalen Rechnungslegungs- und Berichterstattungsstandards im öffentlichen und privaten Sektor

Die Hintergrundpapiere zu diesen beiden Themen sind in Arabisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Spanisch und Russisch verfügbar und können hier abgerufen werden (Reiter "Documents").

Zu den Referenten bei ISAR 35 gehörten Chungwoo Suh, IASB-Mitglied, und Vertreter von AOSSG, EFRAG, PAFA, IPSASB, SASB, UNCTAD und ACCA. Alle 42 bei der Sitzung vorgestellten Präsentationen sind hier verfügbar (Reiter "Presentations").

Der Workshop vor der diesjährigen ISAR-Sitzung war dem Thema "Praktische Umsetzung von klimabezogenen Finanzangaben und deren Beziehung zu den Zielen der nachhaltigen Entwicklung" gewidmet. Zu den Referenten gehörten Vertreter von CDSB, SASB, der Europäischen Kommission, EFRAG, ACCA, WBCSD und UNCTAD. Alle Präsentationen aus dem Workshop finden Sie hier (Reiter "Presentations").

DRSC - Verlautbarung Image

DRÄS 10 verabschiedet

01.11.2019

Das DRSC gibt bekannt, dass DRÄS 10 verabschiedet und zum Zweck der Bekanntmachung an das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz weitergeleitet wurde.

Mit DRÄS 10 werden hauptsächlich die Regelungen in DRS 25 Währungsumrechnung im Konzernabschluss zur Inflationsbereinigung durch Indexierung klargestellt. Darüber hinaus werden redaktionelle Änderungen an DRS 16 Halbjahresfinanzberichterstattung, DRS 19 Pflicht zur Konzernrechnungslegung und Abgrenzung des Konsolidierungskreises und DRS 23 Kapitalkonsolidierung (Einbeziehung von Tochterunternehmen in den Konzernabschluss) vorgenommen.

Das DRSC stellt auf seiner Internetseite eine Presseerklärung und eine Vergleichsdokument mit den Änderungen gegenüber E-DRÄS 10 zur Verfügung.

IASB-Webcast Image

IASB-Podcast zu jüngsten Boardentwicklungen (Oktober 2019)

31.10.2019

Der IASB hat einen Podcast mit dem IASB-Vorsitzenden Hans Hoogervorst, der stellvertretenden Vorsitzenden Sue Lloyd und der Stabmitarbeiterin Kasia Gilewska aufgezeichnet, in dem die Erörterungen bei der IASB-Sitzung im Oktober 2019 sowie weitere Entwicklungen zusammengefasst werden.

Auf die folgenden Themen wird in dem 19-minütigen Podcast kurz eingegangen:

  • Änderungen an den IFRS-Standards als Ergebnis der zweiten Phase des IBOR-Projekts
  • Arbeit an dem Rechnungslegungsmodell, das es Investoren ermöglichen soll, das dynamische Risikomanagement eines Unternehmens zu verstehen
  • Zeitrahmen für das Projekt zu Finanzinstrumenten mit Eigenschaften von Eigenkapital
  • Entwicklungen im Projekt zur Lageberichterstattung
  • Der Vorgängeransatz, der vom Board für die Bilanzierung von Zusammenschlüssen von Unternehmen unter gemeinsamer Kontrolle geprüft wird

Der Podcast kann über die entsprechende Presseerklärung auf der Internetseite des IASB abgerufen werden. Unsere Sitzungsmitschriften von der Oktobersitzung in deutscher Sprache finden sie hier.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.