Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

2007

Bericht des DRSC für das 4. Quartal

10.01.2007

Das Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC) hat seinen Quartalsbericht für das 4. Quartal (1,78 MB) auf seiner Website zur Verfügung gestellt.

Der Bericht enthält Informationen zu den Aktivitäten des IASB und IFRIC, anderer Organisationen wie vor allem EFRAG sowie des DRSC (DSR/RIC/Arbeitsgruppen). Des Weiteren hat das DRSC die eingegangenen Stellungnahmen zum E-DRS 21 Zwischenberichterstattung auf seiner Website veröffentlicht. Klicken Sie hierzur Ansicht dieser Stellungnahmen an den DSR.

Heads Up-Newsletter - Neueste Informationen zu SEC und PCAOB

09.01.2007

Unsere US-amerikanischen Deloitte-Kollegen haben eine englischsprachige Sonderausgabe des Heads Up-Newsletters (338 KB) herausgegeben, in dem die im Dezember 2006 veröffentlichten neuen und vorgeschlagenen Leitlinien der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission, SEC) und des US-amerikanischen Public Company Accounting Oversight Board (PCAOB) zusammengefasst sind. .

Unsere US-amerikanischen Deloitte-Kollegen haben eine englischsprachige Sonderausgabe des Heads Up-Newsletters (338 KB) herausgegeben, in dem die im Dezember 2006 veröffentlichten neuen und vorgeschlagenen Leitlinien der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission, SEC) und des US-amerikanischen Public Company Accounting Oversight Board (PCAOB) zusammengefasst sind.

Im Dezember hat die SEC:

Leitlinien für die Unternehmensführung vorgeschlagen, die bei der Beurteilung von internen Kontrollen hinsichtlich der Finanzberichterstattung beachtet werden sollten.

den Zeitpunkt verschoben, zu dem Unternehmen, die nicht am beschleunigten Verfahren teilnehmen, und neu börsennotierte Unternehmen die Berichtsvorschriften zu internen Kontrollen des Abschnitts 404 des Sarbanes-Oxley Acts (2002) befolgen müssen.

ihre Vorschriften zur Angabe der Vergütung von Vorständen und leitenden Angestellten geändert, um diese stärker an die Berichterstattung nach FASB Standard 123 (überarbeitet 2004) Aktienbasierte Vergütung anzugleichen.

Der PCAOB hat folgende vorgeschlagenen Leitlinien herausgegeben:

Ein vorgeschlagener Prüfungsstandard zur Prüfung interner Kontrollen der Finanzberichterstattung, welche den PCAOB-Prüfungsstandard Nr. 2 Die Prüfung der internen Kontrollen der Finanzberichterstattung, die im Rahmen mit einer Jahresabschlussprüfung durchgeführt wird (An Audit of Internal Control Over Financial Reporting Performed in Conjunction With an Audit of Financial Statements) ersetzen würde.

Ein vorgeschlagener Prüfungsstandard hinsichtlich prüferischer Gegenleistungen bei der Verwendung der Arbeiten Dritter bei einer Prüfung.

Vorgeschlagene Rule 3525 "Vorausgehende Zustimmung des Prüfungsausschusses bezüglich interner Kontrollen".

Vorgeschlagene Änderungen an dessen vorläufigen Prüfungsstandards.

CEBS-Arbeitsprogramm beinhaltet IFRS-Sachverhalte

06.01.2007

Das Komitee der Europäischen Bankenaufsichtsbehörden (Committee of European Banking Supervisors, CEBS) hat ein Arbeitsprogramm für das Jahr 2007 verabschiedet, welches zwei direkt mit IFRS verbundene Initiativen beinhaltet.

Diese sind unten dargestellt. Die primäre Ausrichtung von CEBS bleibt die Förderung von Kooperation und Konvergenz von aufsichtsbehördlichen Aktivitäten bei der operationalen Umsetzung des neue Rahmenkonzeptes zur angemessenen Kapitalausstattung gemäß der Eigenkapitalrichtlinie (Capital Requirements Directive, CRD). Klicken Sie hier zur Ansicht des englischsprachigen CEBS-Arbeitsprogramms für 2007 (191 KB).

Kontrolle der Entwicklungen von Rechnungslegungs- und Prüfungsstandards: CEBS wird weiterhin die Entwicklungen im Bereich der internationalen Rechnungslegungs- und Prüfungsstandards beobachten und wenn notwendig, beim Standardsetzungsprozess unterstützend tätig sein.

Allgemeine Rahmenkonzepte zur Berichterstattung: CEBS wird seine Rahmenkonzepte zur Berichterstattung und XBRL-Taxonomien fortlaufend aktualisieren, um jegliche Entwicklungen von Änderungen der internationalen Rechnungslegungsstandards, die durch die Umsetzung der Eigenkapitalrichtlinie entstehen, aufzunehmen. Eine sowohl für Aufsichtsbehörden und Marktteilnehmer zugängliche, internet-basierte Einrichtung wird errichtet, um auftretende Fragen zur Umsetzung des Rahmenkonzepte der Berichterstattung zu sammeln und zu beantworten.

Vorgeschlagene IFAC-Leitlinien zur Praxiserfahrung

05.01.2007

Der International Accounting Education Standards Board (IAESB) hat neue Leitlinien vorgeschlagen, um IFAC-Mitgliedsorganisationen bei der Entwicklung von Programmen zur praktischen Ausbildung von Rechnungslegungsstudenten zu unterstützen.

Das vorgeschlagene neue International Education Practice Statement (IEPS) Vorschriften zur Praxiserfahrung - Start der professionellen Entwicklung von Wirtschaftsprüfern enthält Leitlinien zur Implementierung des International Education Standard (IES) 5 Vorschriften zur Praxiserfahrung. Es beinhaltet ein erläuterndes Rahmenkonzept zur praktischen Erfahrung, welches die Bereiche der beruflichen Kenntnisse und Fähigkeiten festlegt, von denen der IAESB der Meinung ist, dass diese für Wirtschaftsprüfer relevant sind. Die Kommentierungsfrist endet am 31. März 2007. Klicken Sie auf die folgenden Links zur Ansicht der englischsprachigen Dokumente:

Entwurf(207 KB)

Pressemitteilung

Tagesordnung für die IFRIC-Sitzung vom 11. und 12. Januar 2007

04.01.2007

Das International Financial Reporting Interpretations Committee (IFRIC) wird sich am Donnerstag, den 11. Januar und Freitag, den 12. Januar 2007, in den Räumen des IASB in London treffen.

Nachfolgend finden Sie die vorläufige Tagesordnung für die Sitzung.

11. bis 12. Januar 2007, London

Donnerstag, den 11. Januar 2007

Handbuch zur Arbeitsweise von IFRIC ("Due Process Handbook"): Bericht zu den Erörterungen des Board

IFRIC D20 Kundenbindungsprogramme: Analyse der Stellungnahmen - Übersicht, Ansatz getrennter Komponenten (Separate Component Approach) und Anwendungsbereich

IAS 19 Leistungen an Arbeitnehmer: Unterscheidung zwischen Plankürzungen und negativem nachzuverrechnendem Dienstzeitaufwand

IAS 19 Leistungen an Arbeitnehmer: Zeitplan noch nicht behandelter Posten

IAS 39 Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung: Definitionen eines Derivates: Indexierung an das eigene EBITDA oder den eigenen Umsatz

IAS 18 Erträge: Ertragserfassung im Voraus durch einen Fondsmanager

Aufgaben des Agendaausschusses

Freitag, den 12. Januar 2007

IAS 38 Immaterielle Vermögenswerte: Bilanzierung von Katalogen und anderen Marketingaufwendungen

IAS 21 Auswirkungen von Änderungen der Wechselkurse: Absicherung einer Netto-Investition

IAS 41 Landwirtschaft: Ansatz und Bewertung von biologischen Vermögenswerten und landwirtschaftlichen Erzeugnissen

Prüfung der vorläufigen Agendaentscheidungen, die im IFRIC-Update November 2006 veröffentlicht wurden

IAS 39 Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung - Leerverkäufe

IAS 39 Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung / IAS 27 Konzern- und separate Einzelabschlüsse nach IFRS - Nicht zum beizulegenden Zeitwert zu bewertende kündbare Finanzinstrumente

IAS 39 Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung: Ausbuchung von finanziellen Vermögenswerten

Empfehlungen des Mitarbeiterstabs hinsichtlich vorläufigen Agendaentscheidungen

IAS 17 Leasingverhältnisse: Sale-and-lease-back-Vereinbarungen mit Rückkaufvereinbarungen

IAS 19 Leistungen an Arbeitnehmer - "Spezielle Lohnsteuer"

IAS 36 Wertminderung von Vermögenswerten: Identifizierung von zahlungsmittelgenerierenden Einheiten der Privatkunden-Industrie

IAS 39 Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung: Geschriebene Optionen bei Energievereinbarungen des Privatkundengeschäftes

IAS 39 Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung: Beurteilung der Hedge-Effektivität von Zinsswaps bei einer Absicherung von Zahlungsströmen (Cash Flow Hedge)

Erhebung zur Anwendung der IFRS erweitert um nicht-kapitalmarktorientierte Unternehmen

03.01.2007

Wir haben die Übersicht zur Anwendung der IFRS rund um den Globus um nicht-kapitalmarktorientierte Unternehmen erweitert.

Diese erweiterte Übersicht enthält somit Informationen darüber, ob nicht-kapitalmarktorientierte Unternehmen die Erlaubnis oder Verpflichtung haben, ihre Abschlüsse nach IFRS aufzustellen. Zuvor waren nur Informationen zu kapitalmarkt-orientierte Unternehmen enthalten. Die dargestellte Liste basiert auf uns zur Zeit verfügbaren Informationen, stellt keine vollständige Aufzählung dar und basiert auf einer vollständigen Anwendung der IFRS.

Anwendung der IFRS gemäß der EU-Verordnung nun auch für Bulgarien und Rumänien

03.01.2007

Bulgarien und Rumänien sind ab dem 1. Januar 2007 Mitglieder der Europäischen Union.

Demzufolge müssen alle börsennotierten Unternehmen dieser beiden Länder ihren Konzernabschluss gemäß der EU-Verordnung nach IFRS aufstellen. In Bulgarien ist die Anwendung der IFRS für börsennotierte Unternehmen bereits vorgeschrieben. In Rumänien sind die IFRS für alle großen Unternehmen verpflichtend.

Die FEI Top-10 Rechnungslegungsthemen für das Jahr 2007

02.01.2007

Die geschäftsführende Direktorin und Präsidentin von Financial Executives International (FEI), Colleen Cunningham, hat eine Liste der Top-10 Rechnungslegungsherausforderungen 2007 zusammengestellt (in englischer Sprache, 438 KB).

Einige dieser Herausforderungen werden explizit in den gemeinsamen Projekten des IASB-FASB adressiert.

  1. Interne Kontrolle. Implementierung der Vorschriften von Abschnitt 404 des Sarbanes-Oxley Acts hinsichtlich der Berichterstattung über interne Kontrollen.
  2. Ungewisse Steuerpositionen. Probleme bei der Implementierung von FIN 48 Bilanzielle Berücksichtigung von Unsicherheit bei Ertragssteuern - eine Interpretation des FASB-Statements Nr. 109 (Accounting for Uncertainty in Income Taxes - an Interpretation of FASB Statement No. 109). Dieser Sachverhalt wird beim Konvergenzprojekt des IASB-FASB zu Ertragsteuern angesprochen.
  3. XBRL. "Weitere Impulse für 2007 erwartet, da XBRL von mehr Unternehmen freiwillig angewendet und von der SEC weiterhin bevorzugt wird."
  4. Beizulegender Zeitwert (Fair Value). FAS 157 Fair-Value Bewertung (Fair Value Measurement) tritt 2007 in Kraft. Der IASB hat ein "Wrap-Around"-Diskussionspapier veröffentlicht.
  5. Bedienung von Vermögenswerten und Verbindlichkeiten. Implementierung von FAS 156 Bilanzierung der Bedienung von finanziellen Vermögenswerten - die Änderung an FAS 140 (Accounting for Servicing of Financial Assets - an Amendment of FAS 140).
  6. Komplexität der Finanzberichterstattung. "Das Ausmaß rückwirkender Anpassungen (über 10% der bei der SEC registrierten Unternehmen) zeigt den Grad der Komplexität des derzeitigen Berichterstattungsmodells an, welches für jeden Bereich der Rechnungslegung Experten unter den der Mitarbeiter erforderlich macht."
  7. Derivate. Insbesondere die Bewältigung von Globalverrechnungsvereinbarungen.
  8. Pensionen. FASB hat FAS 158 Rechnungslegung von Arbeitgebern über leistungsorientierte Pensions- und andere Pläne für Leistungen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses (Employers' Accounting for Defined Benefit Pension and other Postretirement Plans) veröffentlicht. Der IASB hat ein Projekt hierzu begonnen.
  9. Ergebnis je Aktie. Der IASB und FASB werden getrennte Entwürfe zum Konvergenzprojekt bezüglich des Ergebnisses je Aktie herausgeben.
  10. Unternehmenszusammenschlüsse. Gemeinsames Projekt des IASB und FASB zu Unternehmenszusammenschlüsse Phase 2.

Zugriffsgeschwindigkeit auf IAS Plus.com weiterhin gering

01.01.2007

Nutzer, die nicht von Hongkong aus auf IAS Plus.com zugreifen, werden für mindestens zwei weitere Wochen einen langsameren Zugriff auf die Website unserer internationalen Kollegen haben, da die Reparaturarbeiten an dem unterseeischen Glasfaserkabel, das durch das Erdbeben vom 26. Dezember 2006 beschädigt wurde, nicht so schnell vorankommen wie geplant.

Bei einem der beiden Schiffe, die die Reparaturen vornehmen sollten, trat ein "schwerwiegenden Schaden" auf, so dass es zu dringenden Reparaturen zurück zum Hafen zurückbeordert wurde. Der Abschluss der Reparaturarbeiten an einem der sieben beschädigten Kabel wird um den 16. Januar 2007 herum erwartet. Die Reparatur der anderen Kabel wird nach und nach bis Ende Januar 2007 abgeschlossen sein. Klicken Sie hier für die englischsprachige Presseerklärung der Regierung von Hongkong (24 KB).

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.