Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Wir stimmen der vorläufigen IFRIC-Entscheidung zur Effektivzinsmethode nicht zu

  • newsDefault Image

17.06.2008

In einem Brief an das International Financial Reporting Interpretations Committee (IFRIC) lehnt Deloitte Touche Tohmatsu die vorläufige Entscheidung von IFRIC, die Bitte um eine Interpretation hinsichtlich der Anwendung der Effektivzinsmethode nicht auf die Agenda zu nehmen, ab.

Lesen Sie unsere vollständige Stellungnahme gegenüber IFRIC in englischer Sprache (136 KB). Nachfolgend übersetzen wir einen Auszug für Sie:

Insgesamt sind wir der Meinung, dass die Formulierung der vorläufigen Agendaentscheidung nicht ausreichend klar ist und dass zusätzliche Interpretationsleitlinien notwendig sind. Wir sind der Meinung, dass es drei wichtige Interpretationsfragen gibt, die geklärt werden müssen:

(i) Wie ist der Effektivzinssatz auf Schuldinstrumente mit marktbasiertem Reset anzuwenden?

(ii) Wann hat ein Unternehmen A7 im Vergleich zu A8 [von IAS 39] anzuwenden?

(iii) Ist es bei einer inflationsgebundenen Schuld möglich, in Analogie zu IAS 29 zu schließen, auch wenn ein Unternehmen diesen Standard nicht anwendet?

Die Anwendung des Effektivzinssatzes ist ausschlaggebend für die Bestimmung des Buchwertes in der Bilanz und die Auswirkung auf die Gewinne und Verluste aus Schuldinstrumenten, die zu fortgeführten Anschaffungskosten gehalten werden, sowie die Erlöserfassung aus denjenigen Schuldinstrumenten, die als zu Handelszwecken gehalten klassifiziert sind. Der Effektivzinssatz hat eine große Anwendungsbandbreite von einfachen bis zu komplexen Schuldinstrumenten, aber der Standard ist nicht eindeutig, wie die Effektivzinsmethode auf Instrumente mit variablen Cashflows anzuwenden ist.

Frühere Stellungnahmen von Deloitte gegenüber IASB, IFRIC, IASC und SIC finden Sie hier.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.