Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

'Global Compact'-Initiative der UN veröffentlicht Studie zur Umsetzung 2011

  • Blatt Image

05.06.2012

Die 'Global Compact'-Initiative der Vereinten Nationen hat die Ergebnisse ihrer jährlich durchgeführten online-Umfrage bei den Teilnehmern der Initiative weltweit veröffentlicht. Mit der Umfrage soll jeweils erfasst werden, wie der Stand der umweltbezogenen und sozialen Leistungen ist. Außerdem sollen Trends und Entwicklungen in Bezug auf die Nachhaltigkeit von Unternehmen einschließlich der Berichterstattung darüber identifiziert werden.

'Global Compact' ist eine freiwillige Initiative der Vereinten Nationen, die im Jahr 2000 ins Leben gerufen wurde und die einen Aufruf an alle Unternehmen weltweit darstellt, ihre Strategien und ihre Geschäftstäigkeit in Einklang mit zehn universellen Prinzipien aus den Bereichen Menschenrechte, Arbeiterschutz, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung zu bringen und allgemein Maßnahmen zu ergreifen, um die generellen Ziele der UN zu unterstützen.

Zu der online-Umfrage 2011 gingen 1.325 Antworten aus über 100 Ländern ein, was einer Beteiligungsquote von rund 20% der Teilnehmer der Initiative entspricht. Im Jahr 2011 sind 1.861 Unternehmen der Initiative neu beigetreten.

Im Bericht zur Umfrage wird festgehalten, dass ein tieferes Verständnis von Nachhaltigkeitsfragen weltweit zunehmend Raum greift, und Unternehmen aller Branchen verstärken ihre Bemühungen, umwelt- und sozialbezogene Erwägungen in ihre Strategien und Ziele einzubauen.

Zu den Maßnahmen, die Unternehmen ergreifen können, um die Ziele der UN und insbesondere der 'Global Compact'-Initiative zu fördern, gehört auch, dass sie ihre Strategien und Maßnahmen im Hinblick auf die Bereiche Menschenrechte, Arbeiterschutz, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung veröffentlichen.

Im Hinblick auf diese Offenlegung gab nur eine Minderheit der Unternehmen an, dass sie dieses Werkzeug in den entsprechenden vier Bereichen nutzen - nur der Bereich Umweltschutz stellt eine Ausnahme dar. Dort hat allerdings die Unternehmensgröße einen Einfluss auf die Entscheidung, ob diese Informationen veröffentlicht werden. 30% der kleinen und mittelgroßen Unternehmen leisten entsprechende Angaben und 89% der größten Unternehmen. Auch die Eigentümerstruktur hat Auswirkungen auf eine entsprechende Berichterstattung - von den größten Unternehmen sind es wiederum die börsennotierten, die die Berichterstattung in Bezug auf entsprechende Leistungsindikatoren, das Drei-Säulen-Modell der nachhaltigen Entwicklung und freiwillige Bestandteile ihrer Gesellschaftssatzung am stärksten ausbauen.

Die englischsprachige Presseerklärung auf der 'Global Compact'-Seite bietet eine Zusammenfassung weiterer Ergebnisse der Umfrage und eine Verknüpfung auf den Ergebnisbericht zur Umfrage.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.