Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Japanischer BAC setzt seine Erörterungen zu IFRS fort

  • Japan Image

17.06.2012

Der japanische Rat für die handelsrechtliche Bilanzierung (Business Accounting Council of Japan, BAC) ist am 14. Juni 2012 zu einer Sitzung zusammengekommen, um seine Diskussionen zur möglichen Anwendung der IFRS in Japan fortzusetzen. Diese Sitzung des BAC war die erste, seit der neue japanische Minister für Finanzdienstleistungen Anfang des Monats sein Amt angetreten hat.

Nachdem die beiden letzten Themen der 11 spezifischen Aspekte, deren zwingende Erörterung durch den BAC in dessen Papier vom August 2011 vorgeschrieben wird, erörtert wurden (freiwillige vorzeitige Anwendung und Auswirkungen auf das regulatorische Umfeld), begann der BAC, den Entwurf eines vorläufigen Diskussionspapier zu erörtern, in dem die Erörterungen des BAC des letzten Jahres zusammengefasst werden sollen.

Die folgenden Themen wurden also während dieser Sitzung erörtert:

  • Freiwillige vorzeitige Anwendung: Eines der japanischen Unternehmen, das vorzeitig die vollen IFRS übernommen hat, trug zu folgenden Themen vor: 1) seine Ziele bei der IFRS-Übernahme, 2) Maßnahmen, die in Vorbereitung der Übernahme ergriffen wurden, 3) Auswirkungen auf den Abschluss (wesentliche Ünterschiede zu japanischen Rechnungslegungsstandards) und 4) weitere Agenda. Die Mitglieder des BAC stellten entsprechende Fragen, die beantwortet wurden, und gaben dann ihrer Meinung Ausdruck.
  • Auswirkungen auf das regulatorische Umfeld: Der BAC erörterte die Auswirkungen der IFRS auf die Finanzberichterstattung durch regulierte Branchen sowie die Aufsicht über öffentliche Gebote/ staatliche Ausschreibungen und Preisfestlegung. Die zu den gleichen Themen stattfindenden Diskussionen in anderen Rechtskreisen wurden ebenfalls erörtert.
  • Entwurf eines vorläufigen Diskussionspapiers: Der 13 Seiten umfassende Entwurf des Papiers wurde zwecks Diskussion vorgestellt. In dem Papier wird eingeräumt, dass 1) es abweichende Meinungen bei einigen Themen gibt und 2) keine endgültigen Entscheidungen getroffen wurden, sodass aus beiden Gründen weitere Erörterungen notwendig sind, um die Diskussionen zu vertiefen. Darüber hinaus werden die wesentlichen Punkte der zurückliegenden Diskussionen des BAC wie folgt zusammengefasst:
    • Die Bemühungen hin zu internationaler Harmonisierung der Rechnungslegungsstandards sollten fortgesetzt werden.
    • Um dies zu erreichen, muss der beste Ansatz in Bezug auf die Anwendung der IFRS unter Berücksichtigung der folgenden Aspekte entwickelt werden, wobei jedoch die Zielsetzung und die Auswirkung auf die japanische Wirtschaft und Systeme ausreichend berücksichtigt werden sollten:
      • Es sollte gestattet werden, dass für konsolidierte Abschlüsse Rechnungslegungsstandards verwendet werden, die sich von den japanischen Rechnungslegungsstandards unterscheiden, die in den separaten Abschlüssen verwendet werden und die in engerem Zusammenhang mit den Unternehmensgesetzen und Steuern stehen.
      • Die IFRS sollten keine Auswirkungen auf die Rechnungslegung durch nicht börsennotierte kleine und mittelgroße Unternehmen haben.
      • Es sollten positive Maßnahmen in Bezug auf die Konvergenz ergriffen werden, damit sichergestellt wird, dass die japanischen Rechnungslegungsstandards hochwertig und international anerkannt sind.
      • Zur freiwilligen vorzeitigen Anwendung der IFRS sollte weiter ermutigt werden.
    • Es ist von großer Bedeutung, zur Entwicklung der IFRS beizutragen und die japanische Sichtweise angemessen einfließen zu lassen.

Die Mitglieder des BAC reagierten auf den Entwurf des Papiers mit unterschiedlichen Meinungsäußerungen. Der Vorsitzende des BAC beabsichtigt, die Meinungen der BAC-Mitglieder außerhalb der Sitzung weiter zu eruieren und dann zu entscheiden, ob eine weitere Sitzung abgehalten werden soll, um das Papier zu finalisieren.

Unter den Unterlagen der Sitzung befindet sich auch der Entwurf des vorläufigen Diskussionspapiers (nur in japanischer Sprache). Alle Unterlagen sind auf der Internetseite der japanischen Finanzaufsicht FSA verfügbar.

Der Zeitpunkt für eine mögliche weitere Sitzung wurde noch nicht geklärt.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.