Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Die Auswirkung der Scharia'a-Prinzipien auf die Rechnungslegung durch islamische Banken

  • Islamische Bilanzierung Image

04.01.2011

Im Nachgang des Starts unserer Seite zur islamischer Rechungslegung gestern, stellen wir Ihnen eine Präsentation des Global Leaders für islamische Finanzgeschäfte von Deloitte, Daud Vicary Abdullah, zur Verfügung.

Unter dem Titel Die Auswirkung der Scharia'a-Prinzipien auf die Rechnungslegung durch islamische Banken zeigt Vicary die rapide Zunahme von islamischen Finanzgeschäften auf, erläutert die grundlegenden Prinzipien und stellt die drei Möglichkeiten dar, die sich für die Zukunft der islamischen Rechnungslegung bieten:
  • Strikte Trennung: Islamische Rechnungslegung besteht neben herkömmlicher Rechnungslegung fort; alle Transaktionen islamischer Finanzinstitute werden nach islamischen Rechnungslegungsprinzipien erfasst
  • Harmonisierung: Die International Financial Reporting Standards (IFRS) werden in bestimmten Bereichen angepasst, dann werden für islamische Finanzgeschäfte bestimmte Ausnahmen eingerichtet oder verboten
  • Konvergenz: Anwendung der IFRS ohne Einschränkung

Weiterführende Informationen:

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.