Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IOSCO fordert weitere Arbeiten in Bezug auf die Konsolidierung von Zweckgesellschaften

  • IOSCO Image

19.11.2012

Die internationale Vereinigung der Wertpapieraufsichtsbehörden (International Organization of Securities Commissions, IOSCO) hat einen Bericht mit dem Titel 'Globale Entwicklungen in der Wertpapierregulierung' veröffentlicht, in dem unter anderem empfohlen wird, dass der Finanzstabilitätsrat (FSR), der International Accounting Standards Board (IASB) und der US-amerikanische Financial Accounting Standards Board (FASB) weiter an der Harmonisierung der Ansätze in Bezug auf die Konsolidierung von Zweckgesellschaften arbeiten sollten, die aus Verbriefungsgründen geschaffen werden.

Im Rahmen seiner gegenwärtigen Arbeiten im Schattenbankensektor unternimmt der FSR eine Überprüfung der Reformen der Verbriefungsmärkte, die eine wichtige alternative Finanzierungsquelle für den Bankensektor sind und die eine Rolle bei der Unterstützung wirtschaftlichen Wachstums spielen können. Dabei hat der FSR die IOSCO aufgefordert, den aktuellen Stand bei bestimmten Aspekten der Verbriefung zu eruieren und nötigenfalls entsprechende Empfehlungen zu entwickeln.

In dem Bericht wird eine große Bandbreite von Themen und Empfehlungen abgedeckt, die sich Kernaspekten von Verbriefungsmärkten widmen. Dies sind zum Beispiel die Information von Anlegern, Standardisierung und Konvergenz der Regulierung und Terminologie, und die aufsichtliche Behandlung von Verbriefungsvereinbarungen.

Im Zusammenhang mit Rechnungslegungsaspekten wird im Bericht auf den sinkenden Verschuldungsgrad im Bankensektor hin und dem Bedarf an Konsolidierung gegenübergestellt, "um jegliche Form von Schattenfinanzierung zu vermeiden". Bei den Empfehlungen zu Rechnungslegung im Bericht heißt es dazu:

Außer in einem Kontext, in dem Basel III zur allmählichen Einführung einer verpflichtenden Vorschrift in Bezug auf den Verschuldungsgrad in den Rechtskreisen führt, die dem Basler Ausschusses für Bankenaufsicht unterliegen, können mittelfristig Rechnungslegung und unterschiedliche Auswirkungen die aus unterschiedlichen Rechnungslegungssystemen, Darstellungen in der Bilanz und nationalen Regulierungsanpassungen  resultieren können, bedeutende Auswirkungen haben. Rechnungslegungssysteme und insbesondere die Anwendung der International Financial Reporting Standards und der US-GAAP können zu großen Abweichungen führen, wenn keine fairen Bedingungen aufrecht erhalten werden. Daher fordert die IOSCO Standardsetzer und Aufsichten auf, eng zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass aus dem Blickwinkel von Rechnungslegung und Aufsicht die Kombination von Regeln für die Konsolidierung von Zweckgesellschaften, die in der Bilanz gezeigt werden, und die nachfolgende Behandlung durch die Aufsichten auf dieser Grundlage zu konsistenten und ähnlichen Ergebnissen führt.

Der vollständige Bericht in englischer Sprache steht Ihnen auf der Internetseite der IOSCO zur Verfügung.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.