Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Nachrichten

Corona Image

Sammlungen von Ressourcen zur Coronavirus-Pandemie

08.05.2020

Die globalen Reaktionen auf den Ausbruch der Coronavirus-Pandemie entwickeln sich weiterhin rasch. Weltweit sind zahlreiche Publikationen und Bekanntmachungen von Entwicklungen erschienen. Da es immer schwieriger geworden ist, sie alle zu verfolgen, haben wir eine Meta-Sammlung von Sammlungen zusammengestellt, die wir als hilfreich empfunden haben.

Bitte beachten Sie, dass die nachfolgenden Sammlungen nicht überschneidungsfrei sind; insbesondere die IASB-Verlautbarungen zu IFRS 9 und IFRS 16 wurden in fast alle Sammlungen aufgenommen. Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass diese Sammlungen mit dem Fortgang der Krise permanent erweitert und überarbeitet werden. Diese Seite wurde zuletzt am 22. Mai 2020 um neue Sammlungen ergänzt.

Organisation Sammlung Hauptfokus

I n t e r n a t i o n a l

International Federation of Accountants (IFAC) COVID-19 Resources from IFAC's Network global
Global Public Policy Committe (GPPC) Government/regulator response to impact of coronavirus on reporting and audit matter global, regulatorisch
International Auditing and Assurance Standards Board (IAASB) Guidance for Auditors During the Coronavirus Pandemic global, Prüfung
Association of Chartered Certified Accountants (ACCA) Coronavirus – Information and resources Angehörige des Berufsstands, Studenten
Financial Stability Board (FSB)
Addressing financial stability risks of COVID-19 global, Finanzstabilität
Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD) Tackling coronavirus (COVID‑19) Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf Leben und Gesellschaften generell

R e g i o n a l

Accountancy Europe Coronavirus resources for European accountants Europa, allgemein
Accountancy Europe Coronavirus crisis resources – Banks Europa, Banken
Accountancy Europe Coronavirus crisis: country responses to the implications on reporting lokal europäisch
European Securities and Markets Authority (ESMA) COVID-19 Europa
European Federation of Accountants and Auditors for SMEs (EFAA) COVID-19: Guidance for SMPs Europa, Prüfung

N a t i o n a l

Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW)
Informationen zur Corona-Krise Deutschland
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Covid-19-Lage: Neue Entwicklungen und wichtige Informationen der BaFin Deutschland, Bankenaufsicht
Deloitte Deutschland
Reaktionen der Finanzaufsicht auf COVID-19 Deutschland, aufsichtsrechtliche Anforderungen
Institut österreichischer Wirtschaftsprüfer
Informationen zum Corona-Virus Österreich
Financial Accounting Standards Board (FASB) FASB Response to COVID-19 USA
American Institute of Certified Public Accountants (AICPA) Coronavirus (COVID-19) Resource Center USA
Center for Audit Quality (CAQ) COVID-19 – Auditing Profession Resources USA, Prüfung
Accounting Standards Board of Canada (AcSB) AcSB COVID-19 Resources Kanada, Artikelreihe zu einzelnen Rechnungslegungsfragen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie
Chartered Professional Accountants Canada (CPA) COVID-19: Resources related to reporting and audit Kanada
South African Institute of Chartered Accountants (SAICA)
COVID-19 Hub Südafrika, Reihe von Lehrmaterialien zu einzelnen Rechnungslegungsfragen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie
Financial Reporting Council (FRC), UK FRC COVID-19 Response Großbritannien
Institute of Chartered Accountants in England and Wales (ICAEW) Coronavirus Großbritannien
Institute of Chartered Accountants of Scotland (ICAS) Accounts, Audit and Corporate Reporting Großbritannien
Deloitte UK
Regulatory, monetary and fiscal policy initiatives in response to the COVID-19 pandemic Großbritannien und EU
Institute of Chartered Accountants of India (ICAI) COVID-19 Accounting Guidance of ICAI and IASB Indien
Hong Kong Institute of Certified Public Accountants (HKICPA) COVID-19 – CPA Information Centre Hongkong
Australian Accounting Standards Board (AASB) Coronavirus (COVID-19) Guidance Australien
New Zealand External Reporting Board (XRB) Implications for Financial Reporting Neuseeland
Chartered Accountants Australia and New Zealand (CAANZ) COVID-19 links Australien und Neuseeland
Accounting and Auditing Organisation for Islamic Financial Institutions (AAOIFI) Accounting implications of the impact of COVID-19 pandemic Islamische Bilanzierung

Wenn Ihnen weitere Sammlungen bekannt sind, die für ein internationales Publikum oder für deutsche Nutzer von Interesse sein könnten, können Sie uns gerne kontaktieren.

DRSC Image
Blatt - Nachhaltigkeit Image

DRSC wird im Auftrag des BMJV eine CSR-Studie erarbeiten

08.05.2020

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) hat das Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee e.V. (DRSC) mit einer umfangreichen Untersuchung zur nichtfinanziellen Berichterstattung deutscher Unternehmen beauftragt.

Folgende Bestandteile umfasst die Beauftragung:

  • Auswertung einer repräsentativen Erhebung über die offengelegten nichtfinanziellen Informationen der berichtspflichtigen Unternehmen für die Geschäftsjahre 2017-2019 (Horizontalstudie);
  • Durchführung einer Befragung von Erstellern, Prüfern und Adressaten von nichtfinanziellen Informationen zu möglicherweise erforderlichen Änderungen; und
  • die Unterbreitung von Vorschlägen für als geeignet angesehene Maßnahmen zur Lösung erkannter Herausforderungen.

Besonder hervorzuheben ist der europäische Aspekt der Beauftragung. Es werden vom BMJV Lösungsvorschläge erwartet, die auch in die europäische Diskussion eingebracht werden können, um nationale Alleingänge zu vermeiden. Ergebnisse des DRSC werden im dritten Quartal 2020 erwartet.

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte der Presseerklärung auf der Internetseite des DRSC.

 

AFRAC Image
Corona Image

AFRAC erweitert Fachinformation zu den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie erneut

08.05.2020

Der österreichische Standardsetzer Austrian Financial Reporting and Auditing Committee (AFRAC) hat seine Fachinformation zur Bilanzierung von Finanzinstrumenten bei Kreditinstituten um zwei weitere Fragen ergänzt.

Die AFRAC-Fachinformation greift Bilanzierungsfragen im Zusammenhang mit politischen Stabilisierungsmaßnahmen sowie vorübergehenden Erleichterungen für Kreditinstitute, zur Eindämmung der wirtschaftlichen Folgen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie, auf. Die aktualisierte Fassung enthält neben redaktionellen Anpassungen die Beantwortung der beiden ergänzten Fragen „Wie sind Garantien der öffentlichen Hand bei der Ermittlung erwarteter Kreditverluste zu beurteilen?“ und „Wie sind Kredite, die durch die COVID-19 Finanzierungsagentur des Bundes GmbH (COFAG) garantiert werden, im Rahmen der Rechnungslegung zu beurteilen?“.

Die erweiterte Fachinformation kann direkt von der Internetseite des AFRAC heruntergeladen werden.

IASB - Sitzung Image

Tagesordnung für die reguläre Sitzung des IASB im Mai 2020

07.05.2020

Der IASB wird am 20. und 21. Mai 2020 per Videokonferenz tagen, um sechs Themen zu erörtern.

Die folgenden Themen sollen besprochen werden:

  • Änderungen an IFRS 17 Versicherungsverträge
  • Lageberichterstattung
  • Aktueller Stand des Forschungsprogramms
  • Standardpflege und einheitliche Anwendung
  • IBOR-Reform und die Auswirkungen auf die Finanzberichterstattung
  • Angabeninitiative — Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Die vollständige Tagesordnung für die Sitzung finden Sie hier; wir werden sie sobald verfügbar um unserer Zusammenfassungen der Agendapapiere vor der Sitzung und später um unsere Sitzungsmitschriften ergänzen.

IASB - Sitzung Image

IASB kündigt Ergänzungssitzung an

07.05.2020

Am 15. Mai wird der IASB eine Ergänzungssitzung zu Themen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie abhalten. Die Sitzung wird per Telefonkonferenz abgehalten und wird voraussichtlich eine Stunde dauern (10:00h-11:00h britischer Sommerzeit).

Der einzige Diskussionspunkt wird die Analyse der Stellungnahmen und die erneute Erörterung der vorgeschlagenen Änderung an IFRS 16 in Bezug auf Mietkonzessionen als Ergebnis der Coronavirus-Pandemie sein. Ein Agendapapier für die Sitzung liegt noch nicht vor. Der IASB wird das Papier voraussichtlich am 12. Mai veröffentlichen.

DRSC Image

DRSC-Stellungnahme zu der vorgeschlagenen Änderung in Bezug auf Mietkonzessionen als Ergebnis der Coronavirus-Pandemie

06.05.2020

Das DRSC hat gegenüber dem IASB Stellung zu dessen vorgeschlagener Änderung genommen, mit denen Leasingnehmern eine Befreiung von der Beurteilung gewährt würde, ob eine auf die Coronavirus-Pandemie bezogene Mietkonzession eine Leasingmodifikation ist.

In seiner Stellungnahme unterstützt das DRSC das Ansinnen des IASB und schätzt die vorgeschlagenen Regelungen als pragmatische Lösung für die derzeit bestehenden Herausforderungen für Leasingnehmer ein.

Zur englischsprachigen Stellungnahme auf der Internetseite des DRSC gelangen Sie hier.

IDW Image
Blatt - Nachhaltigkeit Image

IDW-Stellungnahme zum Zwischenbericht des Sustainable Finance-Beirats der Bundesregierung

06.05.2020

Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat zum im März 2020 vom Sustainable Finance-Beirat der Bundesregierung veröffentlichten Zwischenbericht Stellung genommen.

In seiner Stellungnahme zum Zwischenbericht begrüßt das IDW ausdrücklich die Initiative der Bundesregierung, Verantwortung zu übernehmen und international eine führende Rolle bei der Transformation anzustreben. Das IDW ist davon überzeugt, dass die damit verbundenen wesentlichen Ziele nur dann erreicht werden können, wenn die Wirtschaftsakteure nachhaltig Vertrauen in ESG-Maßnahmen und nichtfinanzielle Informationen haben. Hierbei könnten Wirtschaftsprüfer unterstützen.

Wie auch das DRSC weist das IDW weist in dem Schreiben darauf hin, dass die Bundesregierung die Entwicklung internationaler Lösungen maßgeblich befördern und auf nationale Alleingänge, die deutsche Unternehmen im internationalen Wettbewerb benachteiligen, verzichten sollte.

Zugang zur vollständigen Stellungnahme auf der Internseite des IDW haben Sie hier.

IASB - Sitzung Image

Mitschriften von der IASB-Sitzung im April 2020

05.05.2020

Der IASB hat vom 21. bis 23. April 2020 per Videokonferenz getagt, um sieben Themen zu erörtern. Wir haben die Mitschriften von Deloitte-Beobachtern bei dieser Sitzung für Sie übersetzt.

Finanzinstrumente mit Eigenschaften von Eigenkapital: Bei der Sitzung des Boards im Dezember 2019 erörterte der Board die vorläufige Analyse des Stabes, wie die fixed-for-fixed-Bedingung in IAS 32 klargestellt werden könnte. Auf dieser Sitzung entschied der Board, sein Grundlagenprinzip zu artikulieren, indem er festlegt, dass bei einem Derivat auf eigene Aktien, das der fixed-for-fixed-Bedingung entspricht, der Betrag der funktionalen Währungseinheiten, der mit jedem zugrunde liegenden Aktieninstrument ausgetauscht werden soll, fest ist und nicht variiert, außer (falls zutreffend) mit Erhaltungsanpassungen und Zeitverlaufanpassungen. Der Board stimmte auch den Empfehlungen des Stabs zu, wie die Erhaltungsanpassungen und die Zeitverlaufanpassungen formuliert werden sollten.

Überprüfung nach der Einführung von IFRS 10, IFRS 11 und IFRS 12: Der Board entschied mit der Überprüfung nach der Einführung fortzufahren und (im Dezember) eine Bitte um Informationsübermittlung zu veröffentlichen, um weitere Informationen über die Anwendung dieser Standards zu erhalten.

Angabeninitiative — Tochtergesellschaften, die KMU sind: Bei der Sitzung im Januar 2020 beschloss der Board, das Projekt aus dem Forschungsprogramm in das Standardsetzungsprogramm zu überführen. Das Ziel ist die Entwicklung eines IFRS mit reduzierten Angaben, der auf freiwilliger Basis auf Tochtergesellschaften, die KMU sind, angewendet werden soll, mit gegebenenfalls angepassten Angabevorschriften des IFRS für KMU. Der Stab geht davon aus, im vierten Quartal zu beginnen, ein Entwurf oder ein Diskussionspapier zu formulieren.

Standardpflege und einheitliche Anwendung:

  • Warenanleihen: Im Jahr 2017 erhielt das IFRS Interpretations Committee eine Frage zu einem bestimmten Warenkreditgeschäft und stellte fest, dass die Transaktion möglicherweise nicht in den Anwendungsbereich eines IFRS fällt. Der Board entschied, in seiner Bitte um Informationsübermittlung im Rahmen der Agendakonsultation 2020 auf Warentransaktionen als ein mögliches Projekt zu verweisen.
  • IFRS 16 — Sale-and-leaseback mit variablen Zahlungen: Bei seiner Sitzung im März 2020 diskutierte das IFRS Interpretations Committee eine Einreichung bezüglich einer Sale-and-Leaseback-Transaktion mit variablen Zahlungen. Das Committee veröffentlichte eine vorläufige Agendaentscheidung, aber seine Diskussionen machten deutlich, dass IFRS 16 hinsichtlich der Folgebewertung der Leasingverbindlichkeit, die bei einer Sale-and-leaseback-Transaktion entsteht, nicht so vollständig ist, wie er sein könnte. Das Committee empfahl daher, dass der Board eine eng umrissene Änderung an IFRS 16 vornimmt. Der Board entschied, IFRS 16 dahingehend zu ändern, dass bei Leasingmodifikationen oder Änderungen der Leasingdauer einer Sale-and-Leaseback-Transaktion der Verkäufer-Leasingnehmer die Leasingverbindlichkeit neu bewertet, indem er die revidierten erwarteten Zahlungen für den Leasingvertrag mit einem revidierten Diskontsatz diskontiert.
  • Mangel an Umtauschbarkeit: Bei seiner Sitzung im November 2019 beschloss der Board, eine Änderung zu IAS 21 vorzuschlagen, um die Bilanzierung zu klären, wenn der Spot-Kurs nicht beobachtbar ist (wegen mangelnder Umtauschbarkeit zwischen zwei Währungen). Der Board unterstützte die Empfehlungen des Stabs in Bezug eine Definition der mangelnden Umtauschbarkeit, Indikatoren zur Beurteilung der Umtauschbarkeit und Angabevorschriften.
  • Latente Steuern, die sich auf Vermögenswerte und Schulden beziehen, die aus einer einzigen Transaktion entstehen: Im Juli 2019 veröffentlichte der Board den Entwurf Latente Steuern, die sich auf Vermögenswerte und Schulden beziehen, die aus einer einzigen Transaktion entstehen (Vorgeschlagene Änderungen an IAS 12), um den Anwendungsbereich der Ausnahmeregelung für den Ansatz zu beschränken (davon sind der erstmaligen Ansatz von Leasingverhältnissen und Stilllegungsverbindlichkeiten berührt). Der Stab stellte eine Zusammenfassung der erhaltenen Rückmeldungen vor. Obwohl eine Mehrheit der Boardmitglieder der Meinung war, dass der Stab das Projekt weiterführen sollte, stellten mehrere Mitglieder in Frage, ob der Nutzen der Änderung die Kosten übersteigen würde.

Überprüfung und Aktualisierung des IFRS für KMU: Der Stab hat am 22. April eine Umfrage veröffentlicht mit einer Kommentierungsfrist bis zum 27. Juli 2020. Dies soll Adressatengruppen helfen, die über kein bestehendes Verfahren verfügen oder nicht genügend Kapazitäten oder Ressourcen haben, um eine Stellungnahme einzureichen.

Lageberichterstattung: Der Board erörterte die Angabeziele und die Art der Informationen, die diese Ziele unterstützen würden. Die drei Schwerpunktbereiche waren Geschäftsmodell, Strategie sowie Ressourcen und Beziehungen.

Außerdem wurde der Board mündlich über die Änderungen an IFRS 17 Versicherungsverträge informiert. Die Änderungen sollen bis Ende Juni 2020 finalisiert werden.

Detaillierte Zusammenfassungen der Erörterungen durch den Board finden Sie am Ende unserer Seite für Sitzungsmitschriften.

DRSC Image

DRSC verschiebt öffentliche Diskussionsveranstaltung um Entwurf ED/2019/7

05.05.2020

Im Februar 2020 hat das DRSC zwei Schulungsveranstaltungen zur Einführung in den Entwurf eines neuen Standards 'Allgemeine Darstellung und Angaben', der IAS 1 'Darstellung des Abschlusses' ersetzen soll, angeboten. Die darauf aufbauende öffentliche Diskussion, bei der es die Gelegenheit geben soll, sich unmittelbar mit dem DRSC und mit Vertretern des IASB und von EFRAG auszutauschen, wurde jetzt vom Juni in den September 2020 verschoben.

Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie hat der IASB allerdings die Kommentierungsfrist zum Standardentwurf um drei Monate (bis zum 30. September 2020) verlängert, sodass auch dem DRSC und seinen Anwendern mehr Zeit bleibt.

Zur Verschiebung finden Sie eine Presseerklärung auf der Internetseite des DRSC.

Corona Image

IASB kündigt Sitzungsverschiebungen und -ausfälle wegen der Coronavirus-Pandemie an

05.05.2020

Der International Accounting Standards Board (IASB) gibt bekannt, dass die CMAC/GPF-Sitzung im Juni verschoben und die ASAF-Sitzung im Juli abgesagt wurde.

Die Sitzung von CMAC/GPF war ursprünglich für den 18. bis 19. Juni 2020 geplant. Ein neues Datum wurde noch nicht bekannt gegeben.

Die Sitzung des ASAF sollte am 9. und 10. Juli stattfinden. Sie wurde vollständig abgesagt, und die nächste reguläre Sitzung ist derzeit für den 1. und 2. Oktober 2020 geplant.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.