Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Papiere beim achten Forschungsforum des IASB

  • Buch - Forschung und Lehre Image
  • IASB Image

04.11.2021

Der International Accounting Standards Board (IASB) hat am 3. und 4. November 2021 sein virtuell sein achtes Forschungsforum abgehalten. Während des Forums wurden neun Forschungspapiere vorgestellt und dann von Akademikern und IASB-Mitgliedern kommentiert.

Die Autoren des ersten Papiers Implementation Costs of IFRS 9 for Non-Financial Firms: Evidence from China untersuchten die Umsetzung des neuen CAS 22 (dem Äquivalent zu IFRS 9 Finanzinstrumente) durch chinesische Nicht-Finanzunternehmen. Die Autoren stellten fest, dass der neue Rechnungslegungsstandard für Finanzinstrumente den betroffenen Unternehmen erhebliche Umsetzungskosten auferlegt. Sie kamen zu dem Schluss, dass die Vorschriften des neuen Standards, wie z. B. die Bewertung zum beizulegenden Zeitwert und das Modell der erwarteten Kreditverluste, die Unternehmen und Prüfer vor erhebliche Herausforderungen bei der Umsetzung stellen. Insgesamt wird festgestellt, dass es Belege für die Befürchtung gibt, dass die Umsetzung des neuen Rechnungslegungsstandards für Finanzinstrumente für Nicht-Finanzunternehmen kostspielig sein könnte.

Im zweiten Beitrag Does IFRS and GRI adoption impact the understandability of corporate reports by Chinese listed companies? wurde der Grad der Lesbarkeit und Prägnanz von Unternehmensberichten untersucht und ob die Einführung von IFRS und GRI-Standards diese Aspekte der Verständlichkeit beeinflusst. Die Autoren stellten fest, dass sich sowohl die Lesbarkeit als auch die Prägnanz der Unternehmensberichte auf einem niedrigen Niveau befinden und über den Untersuchungszeitraum hinweg einen Abwärtstrend aufweisen. Sie fanden auch heraus, dass die Übernahme der IFRS zu einem längeren und besser lesbaren Bericht führt, während die Übernahme der GRI-Standards zu einem längeren, aber weniger lesbaren Bericht führt.

Der dritte Beitrag Is AASB 6 still fit for purpose? berichtete über ein Projekt, das für den Australian Accounting Standards Board (AASB) als Beitrag zum Projekt des IASB über die Rohstoffindustrie durchgeführt wurde. Die von den Autoren durchgeführten Untersuchungen ergaben, dass das Hauptproblem in der Wertminderung von Vermögenswerten aus Exploration und Evaluierung sowie in den Stilllegungsverpflichtungen liegt. Darüber hinaus wurden die Rückstellung für die Sanierung von Standorten und die Schwierigkeiten bei der Anwendung des neuen Leasingstandards als Herausforderungen für die Rechnungslegung genannt. Besonders hervorgehoben wurde auch die Unsicherheit in Bezug auf die künftige Behandlung der Auswirkungen des Klimawandels. Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse wurde in dem Papier empfohlen, mit der Entwicklung von Änderungen an IFRS 6 Exploration und Evaluierung von mineralischen Ressourcen fortzufahren, um die Angabenvorschriften zu verbessern.

Im vierten Papier Do Acquiring Firms Achieve Their Mergers and Acquisitions Objectives?: Evidence from Japan wurde untersucht, ob übernehmende Unternehmen die in ihren Pressemitteilungen und Jahresabschlüssen angegebenen Fusions- und Übernahmeziele erreichen. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass die veröffentlichten Fusions- und Übernahmeziele hinsichtlich Rentabilität, Effizienz und Wachstum in der Regel nicht erreicht werden. Die Autoren fanden auch heraus, dass die Beschreibung von Fusions- und Übernahmezielen in den Jahresabschlüssen zu höheren kurzfristigen Aktienrenditen führt, während der Aktienmarkt die Bewertung von Unternehmen auf der Grundlage ihrer tatsächlichen Leistung auf lange Sicht anpasst.

In der fünften Studie The Impact of IFRS Adoption on the Value Relevance of Accounting Information in Saudi Arabia wurde die gemeinsame und relative Wertrelevanz des Buchwerts des Eigenkapitals und der Gewinne vor und nach der obligatorischen Einführung der IFRS in Saudi-Arabien untersucht. Die Studie ergab eine signifikante und positive Veränderung der relativen Wertrelevanz des Buchwerts des Eigenkapitals nach der Einführung der IFRS. Die Autoren fanden auch heraus, dass profitable Unternehmen, von den Big4 geprüfte Unternehmen und große Unternehmen eine signifikant höhere gemeinsame Wertrelevanz im Vergleich zu ihren Konkurrenten aufweisen, unabhängig von den eingeführten Rechnungslegungsstandards.

Im sechsten Beitrag Decision usefulness of the accounting standard 'IFRS for SMEs': Qualitative evidence from Sri Lanka wurde der Informationsbedarf der Adressaten der Jahresabschlüsse kleiner und mittelgroßer Unternehmen in Sri Lanka untersucht. Als primäre Adressaten von Finanzinformationen wurden Banken, das Finanzamt und andere staatliche Einrichtungen ermittelt. Die Autoren stellten jedoch fest, dass die Manipulation von Finanzergebnissen, die steuerliche Ausrichtung, die unzureichende Detailliertheit und die veralteten Informationen dazu führen, dass die von kleinen und mittleren Unternehmen in Sri Lanka erstellten Jahresabschlüsse nicht entscheidungsnützlich sind. Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass die lokalen Standardsetzer der Finanzberichterstattung kleiner und mittelgroßer Unternehmen mehr Aufmerksamkeit schenken und Maßnahmen ergreifen müssen, um sie glaubwürdiger und relevanter für die Bedürfnisse der Adressaten zu machen.

Das siebte Papier Is IFRS a "trusted" language for private firm credit decisions? An Analysis of country differences in users' perspectives untersuchte, ob Gläubiger bei der Kreditvergabe an Privatunternehmen IFRS-basierten Rechnungslegungsinformationen vertrauen und diese für ihre Entscheidungsfindung nutzen. Die Autoren fanden heraus, dass (i) IFRS-Abschlusskennzahlen vertrauenswürdiger sind als lokale GAAP-Abschlusskennzahlen, (ii) das Vertrauen sogar noch zunimmt, wenn der Gläubigerschutz schwach ist, und (iii) die verpflichtende Übernahme der IFRS in einem Land das Vertrauen in die Zahlen positiver beeinflusst als eine freiwillige Übernahme.

Das achte Papier What Influences the Implementation of IFRS for SMEs? The Brazilian Case untersuchte Faktoren, die die Umsetzung der IFRS für KMU in Brasilien beeinflussen. Die durchgeführten Untersuchungen deuten darauf hin, dass Inkonsistenzen und Unverständlichkeit die Hauptfaktoren sind, die die Umsetzung verhindern. Weitere Untersuchungen ergaben jedoch, dass die "Umsetzungsmythen" abgeschwächt werden, sobald die Teilnehmer den Standard kennen. Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass die Regulierungsbehörden die Verfügbarkeit von Schulungsprogrammen erhöhen sollte, damit sich die Rechnungsleger sicherer fühlen und die Umsetzung des Standards gefördert wird.

Im letzten Papier Fixing diluted earnings per share: recognising the dilutive effects of employee stock options wurden Änderungen bei der Berechnung des verwässerten Ergebnisses je Aktie vorgeschlagen, wobei argumentiert wurde, dass der bestehende IAS 33-Ansatz fehlerhaft sei, da er den Zeitwert von Optionen außer Acht lasse und Optionen mit Ausgleich durch Eigenkapital anders behandele als Optionen mit Barausgleich. Die Autoren leiteten eine alternative Methode ab und verglichen diese dann mit der Berechnung nach IAS 33 anhand von Beispielen auf der Grundlage eines einfachen Unternehmens. Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass ihre Methode die Veränderung des wirtschaftlichen Werts der derzeitigen Anteilseigner am besten beschreibt und auf der Ebene des verwässerten Ergebnisses je Aktie sowohl für Optionen mit Barausgleich als auch für Optionen mit Ausgleich durch Eigenkapitalinstrumente zu einem ähnlichen Ergebnis führt. Sie könnte auch leicht auf andere verwässernde Instrumente ausgeweitet werden.

Die Teilnehmer lobten den wertvollen Austausch und die Erkenntnisse aus der Forschung, die für das aktuelle Arbeitsprogramm des IASB von großer Bedeutung sind. Die Belege für die Anwendung der Standards deckten auch geografische Bereiche ab, die normalerweise nicht von der Forschung abgedeckt werden oder anderweitig leicht zugänglich sind, oder sie waren von einer Granularität, die normalerweise die Möglichkeiten

Die vorgestellten Papiere sowie die Aufzeichnungen der Präsentationen und Beiträge der Diskutanten werden in Kürze auf der Internetseite der IFRS-Stiftung zur Verfügung stehen.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.