Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Nachrichten

DRSC Image

DRSC-Stellungnahme zu den vorgeschlagenen Änderungen an IAS 39 und IFRS 9 im Zusammenhang mit der IBOR-Reform

18.06.2019

Das DRSC hat beim IASB eine Stellungnahme zu dessen im Mai 2019 veröffentlichten Entwurf ED/2019/1 'Interest Rate Benchmark Reform (Vorgeschlagene Änderungen an IFRS 9 und IAS 39)' eingereicht.

Wir unterstützen die Reaktion des IASB, der Änderungen

Das DRSC begrüßt die im Entwurf vorgeschlagenen Erleichterungen bezüglich bestimmter Anforderungen an die Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen. Man stimmt dem IASB zu, dass die bilanzielle Auflösung von Sicherungsbeziehungen allein aufgrund bestehender Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Zinsbenchmark-Reform und die daraus resultierende Volatilität keine entscheidungsrelevanten Informationen vermitteln.

In seiner Stellungnahme

  • befürwortet das DRSC den klarstellenden Charakter der vorgeschlagenen Änderungen,
  • regt es an, den unterschiedlichen Anforderungen an die Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen gemäß IFRS 9 und IAS 39 mehr Beachtung zu geben und
  • hinterfragt es die Verhältnismäßig und Signifikanz der vorgeschlagenen Angabepflichten.

Darüber hinaus rät das DRSC dem IASB zu einer möglichst zeitnahen Befassung mit den bilanziellen Auswirkungen der eigentlichen Transformation auf die alternativen Referenzzinssätze.

Zu englischsprachigen Stellungnahme auf der Internetseite des DRSC gelangen Sie hier.

Deloitte-Dokument Image

Wir nehmen Stellung zu den vorgeschlagenen Änderungen an IAS 39 und IFRS 9 im Zusammenhang mit der IBOR-Reform

17.06.2019

Das IFRS Global Office von Deloitte hat beim IASB eine Stellungnahme zu dessen im Mai 2019 veröffentlichten Entwurf ED/2019/1 'Interest Rate Benchmark Reform (Vorgeschlagene Änderungen an IFRS 9 und IAS 39)' eingereicht.

Wir unterstützen die Reaktion des IASB, der Änderungen sowohl an IFRS 9 als auch an IAS 39 vorschlägt, die der unmittelbaren Notwendigkeit gelten, die Auswirkungen der Unsicherheit auf das Kriterium der Hochwahrscheinlichkeit für Cashflow-Hedges und das designierte Risiko für Cashflow- und Fair-Value-Hedges, die sich aus Änderungen der Referenzzinssätze ergeben, zu adressieren. Wir schlagen vor, dass der IASB an der Finalisierung dieser Änderungen arbeitet und gleichzeitig mit der Arbeit an seiner zweiten Phase der Änderungen beginnt.

Darüber hinaus sind wir der Ansicht, dass es an Klarheit mangelt in Bezug auf (1) die Anwendung auf die retrospektive Wirksamkeit von Sicherungsbeziehungen, (2) die Messung der Ineffektivität von Sicherungsbeziehungen und (3) ob die in der Cashflow-Hedge-Rücklage abgegrenzten Beträge in die Gewinn- und Verlustrechnung umgegliedert werden sollten, wenn das Unternehmen die Anwendung der Änderung einstellt.

Sie können sich unsere englischsprachige Stellungnahme hier herunterladen.

IASB - Sitzung Image

Zusammenfassung der Agendapapiere für die IASB-Sitzung diese Woche

17.06.2019

Der IASB wird vom 17. bis 19. Juni 2019 in London zusammenkommen, um sieben Themen zu erörtern.

Wir haben deutschsprachige Zusammenfassungen der Agendapapiere für die Sitzung für Sie erstellt, die Ihnen gestatten, die Entscheidungsfindung des IASB besser zu verfolgen. Bei jedem Thema heben wir außerdem die wesentlichen Punkte hervor, die der IASB erörtern soll, sowie die Empfehlungen des Stabs.

Detaillierte Zusammenfassungen der Agendapapiere für die einzelnen Sitzungsteile finden Sie auf unserer Seite für Sitzungsmitschriften. Wir werden die Seite nach der Sitzung um die Entscheidungen und Diskussionen des Boards ergänzen.

DRSC - Sitzung Image

Mitschnitte von der jüngsten Sitzung des IFRS-Fachausschusses des DRSC

17.06.2019

Die Mitschnitte von der jüngsten Sitzung des IFRS-Fachausschusses, die am 13. und 14. Juni 2019 in Berlin stattfand, wurden jetzt zur Verfügung gestellt.

Während seiner 75. Sitzung hat der IFRS-Fachausschuss folgende Themen besprochen:

Die Mitschnitte von den einzelnen Sitzungsteilen finden Sie hier auf der Internetseite des DRSC.

EFRAG Image

Entwurf einer EFRAG-Stellungnahme zu den vorgeschlagenen Änderungen am Handbuch für den Konsultationsprozess

14.06.2019

Die Europäische Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat den Entwurf einer Stellungnahme zum Entwurf 'Vorgeschlagene Änderungen am Handbuch für den Konsultationsprozess der IFRS-Stiftung' veröffentlicht.

EFRAG stimmt zu, dass die meisten Vorschläge das Handbuch für den Konsultationsprozess verbessern werden; man schlägt jedoch vor, dass zu Großprojekten detaillierte Auswirkungsanalysen bei Veröffentlichung aller wesentlichen Dokumente des Konsultationsprozess erstellt werden. Darüber hinaus schlägt EFRAG vor, dass der IASB "in seinem Konsultationsprozess sicherstellen sollte, dass die Agendaentscheidungen nur erläuterndes Material und Verweise auf den verbindlichen Inhalt der IFRS enthalten und dass Abweichungen in der Praxis und IFRS-ähnlichen Leitlinien durch Standardsetzung, wie beispielsweise durch den jährlichen Verbesserungsprozess, adressiert werden".

Der EFRAG-Stellungnahmeentwurf kann bis zum 12. Juli 2019 kommentiert werden. Weiterführende Informationen können Sie in der Presseerklärung auf der Internetseite von EFRAG finden. Dort ist auch der Stellungnahmeentwurf zugänglich.

IFRS IC - Sitzung Image

Ergebnisse der Sitzung des IFRS Interpretations Committee im Juni 2019

14.06.2019

Das IFRS Interpretations Committee hat am 11. und 12. Juni 2019 in London getagt und 13 Themen erörtert, darunter acht neue Bitten um Klarstellung.

Neue Sachverhalte

Das Committee beschloss, acht neue vorläufige Agendaentscheidungen zu veröffentlichen. Die nachfolgenden Zusammenfassungen spiegeln unser Verständnis von den Diskussionen im Ausschuss wider. Die vorläufigen Entscheidungen werden zu gegebener Zeit im IFRIC Update veröffentlicht.

IFRS 16 — Inkrementeller Fremdkapitalzinssatz. Die Definition des inkrementellen Fremdkapitalzinssatz schreibt einem Leasingnehmer nicht explizit vor, den Zinssatz so zu bestimmen, dass er den Zinssatz eines Darlehens widerspiegelt, das sowohl eine ähnliche Laufzeit wie das Leasingverhältnis als auch ein ähnliches Zahlungsprofil wie die Leasingzahlungen aufweist.

IFRS 16 — Leasingdauer und Nutzungsdauer von Mietereinbauten. (a) Ein Unternehmen berücksichtigt bei der Festlegung der durchsetzbaren Laufzeit des Leasingverhältnisses die Wirtschaftlichkeit eines Vertrages und nicht nur eine vertragliche Beendigungsszahlung (z.B. die Kosten für die Aufgabe oder den Abbau von Mietereinbauten). (b) IAS 16 enthält ausreichende Leitlinien, die es einem Unternehmen ermöglichen, die Nutzungsdauer von nicht entfernbaren Mietereinbauten zu bestimmen. Die Nutzungsdauer ist nicht auf die Laufzeit des Leasingverhältnisses beschränkt, aber die Laufzeit des Leasingverhältnisses ist bei der Bestimmung der Nutzungsdauer zu berücksichtigen.

IFRS 9 — Fair-Value-Hedge von Fremdwährungsrisiken auf nicht-finanzielle Vermögenswerte. Das Fremdwährungsrisiko kann eine separat identifizierbare und zuverlässig messbare Risikokomponente eines nicht finanziellen Vermögenswertes sein, der zum Verbrauch gehalten wird, die ein Unternehmen als Grundgeschäft in einer Fair-Value-Hedge-Beziehung designieren kann.

IAS 7 — Veränderungen der Verbindlichkeiten aus Finanzierungstätigkeit. Die in IAS 7 enthaltenen Vorschriften für Informationen über Veränderungen der Verbindlichkeiten aus der Finanzierungstätigkeit nach IAS 7 sind eindeutig.

IFRS 10 — Veräußerung eines einzelnen Vermögenswerts mit Immobilienanteil. Der Verkauf von Immobilien durch eine Beteiligung an einem aus einem einzelnen Vermögenswert bestehenden Unternehmen, das ein Tochterunternehmen ist, ist unter Anwendung von IFRS 10 und nicht IFRS 15 zu bilanzieren?

IAS 1 — Ausweis einer unsicheren Steuerposition. Eine Verbindlichkeit im Zusammenhang mit unsicheren steuerlichen Behandlungen ist als laufende (oder latente) Steuerschuld und nicht als Rückstellung ausweisen.

IFRS 15 — Entschädigung bei Verspätungen oder Stornierungen. Eine Verpflichtung zur Entschädigung von Kunden für verspätete oder annullierte Flüge (wie gesetzlich vorgeschrieben) ist als Teil des Transaktionspreises und nicht als Verpflichtung gemäß IAS 37 zu erfassen.

IAS 41 — Nachträgliche Ausgaben. IAS 41 gestattet einem Unternehmen, die Kosten im Zusammenhang mit der biologischen Transformation biologischer Vermögenswerte zu aktivieren oder als Aufwand zu erfassen.

Finalisierte Agendaentscheidungen

Das Committee finalisierte vier vorläufige Agendaentscheidungen.

IFRS 15 — Kosten für die Erfüllung eines Vertrages. Wenn die Erlöse im Laufe der Zeit erfasst werden (in diesem Fall aus einem Immobilienverkauf, wobei die Output-Methode zur Beurteilung des Fortschritts verwendet wird), werden alle Kosten, die zur Erfüllung der Leistungsverpflichtung anfallen, zum Zeitpunkt ihres Anfalls als Aufwand erfasst.

IFRS 16 — Unterirdische Rechte. Wenn ein Vertrag zwischen einem Grundstückseigentümer und einer anderen Partei der anderen Partei das Recht einräumt, eine Ölpipeline in einem bestimmten unterirdischen Bereich zu verlegen, wobei sich der Grundstückseigentümer das Recht vorbehält, die Fläche des Grundstücks über der Pipeline zu nutzen, enthält dieser Vertrag ein Leasingverhältnis.

IAS 19 — Auswirkung eines möglichen Abschlags auf die Klassifizierung eines Plans. Das Bestehen eines potenziellen Abschlags, wenn das Verhältnis von Planvermögen zu Planverbindlichkeiten ein bestimmtes Niveau übersteigt, auf den Beitrag, den ein Unternehmen zu einem Pensionsplan leisten muss, schließt nicht aus, dass der Plan ein beitragsorientierter Plan ist.

Gehaltene Kryptowährungen. Eine Kryptowährung entspricht nicht den Definitionen von Bargeld oder einem finanziellen Vermögenswert. Sie erfüllt die Definition eines immateriellen Vermögenswertes, der gemäß IAS 38 bilanziert wird, es sei denn, die Kryptowährung wird im Rahmen der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit zum Verkauf gehalten, in diesem Fall gilt IAS 2.

Fortgesetze Erörterungen

Das Committee erörterte mögliche eng umrissene Änderungen an IAS 21, um "Umtauschbarkeit" und "mangelnde Umtauschbarkeit" und die Vorschriften, die gelten würden, wenn es an Umtauschbarkeit in einer Währung mangelt.

Laufende Arbeiten

Der Stab hat Anfragen im Zusammenhang mit der Definition eines Leasingverhältnisses und mit ausländischen Geschäftsbetrieben im Konzernabschluss erhalten. Der Stab ist dabei, diese Fragen zu analysieren.

EFRAG Image

EFRAG-Fragebogen zu Hedge Accounting und IFRS 17

14.06.2019

Europäische Versicherer, die IFRS anwenden, sind eingeladen, einen Fragebogen zum Hedge Accounting nach IFRS 9/IAS 39 auszufüllen.

Im Rahmen ihrer laufenden Übernahmeaktivitäten im Zusammenhang mit IFRS 17 Versicherungsverträge prüft die Europäische Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) die Wechselwirkung von IFRS 9 Finanzinstrumente mit IFRS 17 insbesondere im Bereich des Hedge Accounting.

Der Fragebogen geht auf die folgenden Aspekte ein:

  • Aktuelle wirtschaftliche Sicherungsstrategien
  • Bilanzierung aktueller wirtschaftlicher Sicherungsstrategien
  • Künftige wirtschaftliche Sicherungsstrategien
  • Anwendung von IFRS 9 (einschließlich der fortgesetzten Anwendung von IAS 39 in Bezug auf Hedge Accounting)
  • Bilanzierungsanomalien
  • IFRS 9 und Risikominderung nach IFRS 17

Antworten auf den Fragebogen werden bis zum 16. September 2019 erbeten.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Internetseite von EFRAG.

ITCG-Sitzung Image

Tagesordnung für die kommende ITCG-Sitzung

12.06.2019

Die Beratungsgruppe für die XBRL-Taxonomie (IFRS Taxonomy Consultative Group, ITCG) wird am 24. Juni 2019 ihre nächste Sitzung per Telefonkonferenz abhalten. Eine Tagesordnung für die Sitzung ist jetzt verfügbar.

Die Tagesordnung ist wie folgt:

Montag, 24. Juni 2019 (9:00h-16:45h)

  • Unterstützende Materialien für die IFRS-Taxonomie
  • Strategie in Bezug auf die IFRS-Taxonomie — Aktueller Stand
  • Zusammenwirken zwischen elektronischer Berichterstattung und der Arbeiten des Boards in Bezug auf primäre Abschlussbestandteile
  • Inhaltliche Fragen zur IFRS-Taxonomie — Überprüfung der gängigen Praxis
  • Zusammenwirken zwischen elektronischer Berichterstattung und der Arbeiten des Boards in Bezug auf die Überprüfung von Angaben

Die Agendapapiere für diese Sitzung sind auf der Internetseite des IASB verfügbar.

Europäische Union - neu Image

Bericht zur Konsultation der Europäischen Kommission zur Aktualisierung der unverbindlichen Leitlinien für die Berichterstattung über nichtfinanzielle Informationen

12.06.2019

Die Europäische Kommission hat einen zusammenfassenden Bericht zu den Stellungnahmen zum Entwurf eines Anhangs zu ihren unverbindlichen Leitlinien für die Berichterstattung über nichtfinanzielle Informationen unter besonderer Bezugnahme auf klimabezogene Informationen veröffentlicht.

In den meisten Fällen zeigte die Konsultation unterschiedliche Meinungen zwischen den Erstellern einerseits und den Aufsichts- und Durchsetzungsbehörden sowie den Adressaten der berichteten Informationen andererseits. Im Allgemeinen plädierten die Ersteller für weniger empfohlene Angaben, während Nichtregierungsorganisationen sowie Aufsichts- und Durchsetzungsbehörden die meisten der im Konsultationspapier enthaltenen Vorschläge unterstützten und in einigen Fällen vorschlugen, sie auf verschiedene Weise zu schärfen. Investoren und Unternehmen im Finanzsektor unterstützten die vorgeschlagenen Angaben bei den Beteiligungsgesellschaften im Allgemeinen, argumentierten aber auch, dass es ihnen selbst schwerfallen würde, die im Konsultationspapier geäußerten Erwartungen zu erfüllen, bis sich die Angaben der Beteiligungsgesellschaften verbessert haben.

Den englischsprachigen Bericht finden Sie auf der Internetseite der Europäischen Kommission.

Blatt - Nachhaltigkeit Image

Neue Internetseite von Deloitte zum Klimawandel

12.06.2019

Deloitte hat in Zusammenarbeit mit dem Institut der Wirtschaftsprüfer von England und Wales (Institute of Chartered Accountants of England and Wales, ICAEW) eine eigene Internetseite zum Thema Klimawandel und ein entsprechendes Videolernprogramm gestartet.

Die gemeinsame Initiative soll Unternehmen und Finanzexperten helfen, mehr über die Bekämpfung des Klimawandels zu erfahren. Daher bietet die neue Internetseite Videolernressourcen, die die Auswirkungen des Klimawandels auf die Menschheit und die Unternehmen beschreiben, die Unternehmen somit in die Lage versetzen, Veränderungen umzusetzen, Risiken zu steuern und die Herausforderungen und Chancen des Klimawandels zu nutzen. Ein Schwerpunkt des Programms sind Überlegungen zu Jahresabschlüssen und die Überleitung von Klimawandelaspekten in messbare Zahlen.

Darüber hinaus bietet die neue Internetseite Interviews mit den wichtigsten Treibern des Klimaschutzes in der Wirtschaft sowie Verknüpfungen auf zusätzliche Ressourcen und Leitlinien.

Bitte klicken Sie hier, um auf die neue Internetseite zum Klimawandel zuzugreifen und sie zu erkunden.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.