Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Nachrichten

DRSC Image

DRSC nimt Stellung zu Agendaentscheidungen des IFRS IC

11.11.2019

Das DRSC hat gegenüber dem IFRS Interprestions Committee Stellung zu zum Teil vorläufigen Agendaentscheidungen vom September 2019 Stellung genommen.

Das DRSC stimmt allen vorläufigen Agendaentscheidungen dem Grunde nach zu, hat aber zu einer vorläufigen (IFRS 16) sowie zu einer endgültigen Entscheidung (IFRS 15) Detailanmerkungen.

Zur englischsprachigen Stellungnahme des DRSc gelangen Sie hier.

Karte von China, Japan, Korea Image

Kommuniqué von der jüngsten gemeinsamen Sitzung der Standardsetzer aus China, Japan und Korea

11.11.2019

Im Nachgang einer gemeinsamen Sitzung der Standardsetzer von China, Japan und Südkorea, die am 1. November 2019 in Tokio stattfand, wurde ein gemeinsames Kommuniqué veröffentlicht.

An der Sitzung nahmen Vertreter des Accounting Regulatory Department des chinesischen Finanzministeriums, des japanischen Standardsetzers Accounting Standards Board of Japan (ASBJ), des koreanischen Standardsetzers Korea Accounting Standards Board (KASB) und des IASB teil. Außerdem waren Gäste aus Hongkong und Macao zugegen.

Auf dieser Sitzung informierten die Delegierten aus den drei Ländern über die jüngsten Entwicklungen der Rechnungslegungsstandards in ihren jeweiligen Ländern und führten eingehende Diskussionen über Erlöserfassung, primäre Abschlussbestandteile und Leasingverhältnisse.

Auf der Internetseite des ASBJ finden Sie das vollständige Kommuniqué in englischer Sprache.

IASB - Sitzung Image

Tagesordnung für die Sitzung des IASB im November 2019

08.11.2019

Der IASB wird am 19. und 20. November 2019 in London zu seiner allmonatlichen Sitzung zusammenkommen. Es werden 6 Themen erörtert.

Der Board wird die folgenden Themen erörtern:

  • Tochtergesellschaften, die KMU sind
  • Angabeninitiative
  • IFRS 3 — Verweis auf das Rahmenkonzept
  • Lageberichterstattung
  • Änderungen an IFRS 17 Versicherungsverträge
  • IFRS-Umsetzungsfragen: Mangel an Umtauschbarkeit (IAS 21), jährliche Verbesserungen, Kryptovermögenswerte

Die vollständige Tagesordnung für die Sitzung finden Sie hier; wir werden sie sobald verfügbar um unserer Zusammenfassungen der Agendapapiere vor der Sitzung und später um unsere Sitzungsmitschriften ergänzen.

Deloitte-Dokument Image

IFRS-Musterkonzernabschluss 2019 in englischer Sprache — Anhang zum Übergang auf IFRS 16 nach dem kumulativen Aufholansatz

08.11.2019

Das IFRS Global Office von Deloitte hat letzte Woche die Publikation 'International GAAP Holdings Limited — Musterkonzernabschluss für am 31. Dezember 2019 endende Geschäftsjahre' veröffentlicht. Nun ist auch ein Anhang verfügbar, der den Übergang auf IFRS 16 'Leasingverhältnisse' nach dem kumulativen Aufholansatz veranschaulicht

Der Anhang steht Ihnen hier zur Verfügung. Den eigentlichen Musterkonzernabschluss finden Sie hier. Ein deutschsprachiger Musterkonzernabschluss soll Ende des Monats verfügbar sein.

DRSC - Sitzung Image

Ergebnisse der 78. Sitzung des IFRS-Fachausschusses des DRSC

08.11.2019

Der Egebnisbericht von der jüngsten Sitzung des IFRS-Fachausschusses, die am 24. Oktober 2019 in Berlin stattfand, wurde jetzt zur Verfügung gestellt.

Während seiner 78. Sitzung hat der IFRS-Fachausschuss folgende Themen besprochen:

Den Ergebnisbericht finden Sie hier auf der Internetseite des DRSC.

FASB-Rede Image

FASB-Vorsitzender erörtert Zusammenwirken von Standardsetzung und XBRL

08.11.2019

Auf dem XBRL US Investor Forum 2019 Anfang dieser Woche erklärte der Vorsitzende des FASB, Russell G. Golden, wie hochwertige strukturierte Daten dazu beitragen, die Finanzberichterstattung auf eine höhere Ebene zu bringen, und nannte strukturierte Daten "die Zukunft der Finanzberichterstattung".

In seiner Rede erläuterte Golden, wie das FASB XBRL-Daten verwendet, um bessere Entscheidungen zur Standardsetzung zu treffen.

Golden wies zunächst darauf hin, dass der FASB lernen musste, wie er die Vorteile von XBRL voll ausschöpfen kann. Als der FASB zuerst die Verantwortung für die XBRL-Taxonomie übernahm, war die Entwicklung der Taxonomie getrennt von der Standardsetzung. Erst nachdem ein Rechnungslegungsstandard vorgeschlagen und dann veröffentlicht wurde, wurden die für die Taxonomie erforderlichen Änderungen geprüft.

Heute arbeiten die Teams für Taxonomie und Standardsetzung zusammen, um gleichzeitig Rechnungslegungsstandards zu entwickeln und herauszugeben und die erforderlichen Verbesserungen an der Taxonomie vorzunehmen. Dies ermöglicht es dem Team für Taxonomie, dem Board und dem Stab in Echtzeit Informationen darüber zur Verfügung zu stellen, wie die Rechnungslegungsvorschriften aus der Sicht der Datenmodellierung optimiert werden können. Dies führt, wie Golden betonte, letztlich zu besseren Standards und einer besseren Abbildung ihrer Vorschriften in der Taxonomie. Er merkte an: "Heute bitten meine FASB-Kollegen und ich regelmäßig Mitglieder des XBRL-Teams um Daten, die uns helfen, Probleme der Standardsetzung besser zu verstehen." Der FASB initiierte auch Überprüfungen nach der Einführung in Bezug auf XBRL. Diese Projekte helfen dem FASB zu verstehen, ob die Taxonomie den Zielen des FASB gerecht wird und welche Bereiche er möglicherweise verbessern muss. Sie zeigen dem Board auch Bereiche der Rechnungslegungsvorschriften auf, die möglicherweise einer Klärung bedürfen, weil zuvor nicht präzise genug formuliert wurde.

Der FASB verwendet auch strukturierte Daten, um seinen Standardsetzungsprozess verbessern, und nutzt XBRL-basierte Untersuchungen, um die Umsetzung seiner Standards zu unterstützen und zu überwachen. Seit 2012 hat der FASB mehr als 175 Forschungsprojekte mit XBRL-Daten durchgeführt. Der Board greift auf XBRL-Daten zurück, um Informationen für die Entwicklung von Vorschlägen und für Erkenntnisse für laufende Beratungen zu erhalten und um Unternehmen bei der Umsetzung von Standards zu unterstützen.

Als Beispiel nannte Golden den neuen Standard zu Leasingverhältnissen, der Anfang 2019 für börsennotierte Unternehmen in Kraft trat. Der FASB verwendete XBRL-Daten, um zu verstehen, wie Unternehmen den neuen Standard anwenden, und um festzustellen, wo er möglicherweise Unterstützung leisten oder Leitlinien klären müsse. Daher hat der FASB im Jahr 2019 den Einreichungen des ersten Quartals besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Konkret wollte er sehen, ob es Bereiche gibt, die mehr Unterstützung bei der Umsetzung benötigen - sowohl aus der Sicht der Standardsetzung als auch aus der Sicht der Taxonomie. Dank XBRL konnte das FASB detaillierte Daten darüber sammeln, was börsennotierte Unternehmen unter anderem über ihre Operating-Leasingverbindlichkeiten, Leasingaufwendungen und gewichteten durchschnittlichen Diskontierungssätze veröffentlichen. Golden lobte die Effizienz der Verwendung von XBRL zur Zusammenstellung und Analyse dieser detaillierten Informationen, die auch dazu beitragen werden, Probleme proaktiv anzugehen, mit denen nicht börsennotierte Unternehmen und Organisationen konfrontiert sein könnten, wenn sie den Standard in den kommenden Jahren umsetzen.

Wie Golden betonte, hat jedoch noch nicht jeder strukturierte Daten akzeptiert - Akademiker zum Beispiel zum größten Teil nicht. Golden merkte an, dass es erhebliche Vorteile bei der Verwendung von XBRL-Daten in der akademischen Forschung gibt. Die Verwendung von XBRL-Daten in der Wissenschaft ist jedoch aus mehreren Gründen hinterherhinkend: Die meisten Akademiker sind damit nicht vertraut; viele wissen nicht, wie man auf die Daten zugreift; diejenigen, die auf die Daten zugreifen, finden den Datensatz unhandlich und schwierig zu bearbeiten; und das Risiko von Anwendungsfehlern ist beträchtlich. Aus diesem Grund arbeitet der FASB an praktischen Schulungen, die Akademikern helfen sollen, XBRL-Daten in ihrer Forschung und in ihren Hörsälen zu nutzen. Letztendlich glaubt der FASB, dass dies den verstärkten Einsatz von XBRL in der einschlägigen akademischen Forschung und in der Lehre fördern wird. Und der FASB hat ein großes Interesse daran, da auch akademische Studien dazu beitragen, den Standardsetzungsprozess zu beeinflussen.

Das vollständige Redemanuskript von Golden finden Sie auf der Internetseite des FASB.

EFRAG - Sitzung Image

Tagesordnung für die kommende Sitzung des EFRAG-Boards

08.11.2019

Der EFRAG-Board wird am 13. November 2019 in Brüssel tagen. Für die Sitzung sind jetzt eine Tagesordnung und die Sitzungsunterlagen verfügbar.

Während der Sitzung soll es unter anderem um den Übernahmezeitplan für IFRS 17 einschließlich der zugehörigen vorgeschlagenen Änderungen und um die EFRAG-Untersuchungen zur Bewertung von Eigenkapitalinstrumenten gehen.

Anmelden für die Sitzung können Sie sich über die Presseerklärung auf der Internetseite von EFRAG. Dort finden Sie auch die Möglichkeit, sich für die Live-Übertragung zu registrieren. Die Papiere für die Sitzung finden Sie hier.

Indien - neu Image

Neue Publikationen des ICAI

08.11.2019

Das Institut der Wirtschaftsprüfer in Indien (Institute of Chartered Accountants of India, ICAI) hat drei neue Klarstellungsbulletins zu den Ind AS, eine aktualisierte Schnellreferenz zu den Ind AS und einen Entwurf vorgeschlagener Änderungen im Zusammenhang mit der IBOR-Reform veröffentlicht.

IFRS Treuhänder - Sitzung Image

Zusammenfassung der Treuhänder- und der DPOC-Sitzung vom Oktober 2019

07.11.2019

Die Treuhänder der IFRS-Stiftung und der Ausschuss für die Beaufsichtigung des Konsultationsprozesses (Due Process Oversight Committee, DPOC) haben vom 15. bis 17. Oktober 2019 in New York getagt. Auf der Internetseite des IASB steht jetzt eine englischsprachige Zusammenfassung der Sitzung zur Verfügung.

Der Bericht ist in drei inhaltliche Abschnitte aufgeteilt und enthält als Anhang einen Bericht von der Sitzung des DPOC:

  • Eigentliche Treuhändersitzung:
    • Bericht des Executive Director — Die Treuhänder erhielten einen Bericht des Executive Director Lee White über die Aktivitäten seit der letzten Sitzung.
    • Überprüfung der Strategie — Die Treuhänder diskutierten nichtfinanzielle Berichterstattung einschließlich Nachhaltigkeitsberichterstattung und wollen sich dem Thema bei ihrer nächsten Sitzung eingehender widmen.
    • Governance-Fragen — Die Treuhänder erhielten eine Präsentation über die jährliche Risikoüberprüfung für die Stiftung und diskutierten Risikomanagement und Risikominderung.
    • Tätigkeitsanalyse — Die Treuhänder erhielten Präsentationen über die Arbeit des Rechts- und des Compliance-Teams der Stiftung.
    • Berichte der einzelnen Ausschüsse — Die Treuhänder diskutierten Berichte des Prozess- und Technologieausschusses, des Prüfungs- und Finanzausschusses, des Personalausschusses, des Nominierungsausschusses und des DPOC. (Ein Bericht von der DPOC-Sitzung ist dem Bericht der Treuhänder als Anhang beigefügt).
  • Bericht des Vorsitzenden des IASB — Der Vorsitzende des IASB informierte die Treuhänder allgemein über die fachlichen Aktivitäten des IASB, insbesondere über die Änderungen im Zusammenhang mit der IBOR-Reform, die vorgeschlagenen Änderungen an IFRS 17, die Bilanzierung von Geschäfts- oder Firmenwerten sowie Agendakonsultation 2020.
  • Veranstaltungen in New York — Die Treuhänder trafen sich mit Nicolas Veron und Curtis Ravenel. Darüber hinaus veranstalteten sie gemeinsam mit dem CFA Institute eine Einbindungsveranstaltung zu dem Thema, wie die Finanzberichterstattung in einer sich verändernden Welt relevant bleiben kann. Die Veranstaltung beinhaltete eine Grundsatzrede von Bob Pozen und eine Podiumsdiskussion mit dem IASB-Vorsitzenden Hans Hoogervorst und dem FASB-Vorsitzenden Russell Golden.

Den vollständigen Bericht von der Sitzung in englischer Sprache können Sie auf der Internetseite des IASB einsehen. Angehängt an die Presseerklärung ist auch ein Artikel mit einer Zusammenfassung der Einbindungsveranstaltung.

IFRS-Stiftung Image

IFRS-Stiftung ernennt drei neue Treuhänder

07.11.2019

Die IFRS-Stiftung gibt bekannt, dass sie drei neue Treuhänder berufen hat: Alexsandro Broedel, Joanna Perry und Maria Theofilaktidisu. Die dreijährige Amtszeiten beginnen ab dem 1. Januar 2020 und laufen bis zum 31. Dezember 2022.

Alexsandro Broedel ist Group Executive Finance Director und Investor Relations Head bei Itau Unibanco in Brasilien.

Joanna Perry bekleidet eine Vielzahl von leitenden nicht-exekutiven Positionen für öffentliche und private Unternehmen in Neuseeland und ist in den letzten Wochen ihrer zweiten Amtszeit als Vorsitzende des IFRS-Beirats tätig.

Maria Theofilaktidis ist Executive Vice President, Chief Compliance Officer und Head of Enterprise Risk für die Bank of Nova Scotia.

Darüber hinaus wurden die derzeitigen Treuhänder Else Bos, Su-Keun Kwak und Guangyao Zhu für eine zweite dreijährige Amtszeit, ebenfalls ab dem 1. Januar 2020, wiederbestellt.

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte der Presseerklärung auf der Internetseite des IASB.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.